ALLRAD-NEWS

Im Rückspiegel: Vier Ringe unter dem Stern
Prototyp eines kompakten Mercedes-Benz-Personenwagens (W 119) von 1962. Zu einer Serienfertigung kam es nicht, die Karosserie lässt Züge des ersten Audi 100 erkennen. Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler
Audi 100 der ersten Generation (ab 1968). Foto: Auto-Medienportal.Net/Audi
,,Mitteldruckmotor
Werk Düsseldorf der Auto Union (1951). Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Im Rückspiegel: Vier Ringe unter dem Stern

Heute verbindet man die Nachkriegsgeschichte der ehemaligen Auto Union vor allem mit Audi. Weniger bekannt ist ein kurzes Zwischenkapitel: Sechs Jahre lang gehörte das Unternehmen mit den vier Ringen der Marke mit dem Stern. Im April 1958 übernahm die damalige Daimler-Benz AG die Mehrheit an der Auto Union GmbH. Am 31. Dezember 1959 folgten alle weiteren Anteile. Damit wurde 1960 die Auto Union eine hundertprozentige Tochter von Daimler-Benz.

'

Weitere Artikel