ALLRAD-NEWS

Opel schickt seltene Stücke an den Start
Opel Commodore B GS/E (1972). Foto: Auto-Medienportal.Net/Opel
Jockel Winkelhock mit dem Opel Kadett B ,,Küllang
Opel Ascona B 400 (1981). Foto: Auto-Medienportal.Net/Opel
Opel Kadett C GT/E (1978). Foto: Auto-Medienportal.Net/Opel
Opel Corsa A Cup (1985). Foto: Auto-Medienportal.Net/Opel
Opel Kadett E GSi (1991). Foto: Auto-Medienportal.Net/Opel
Opel 8/25 PS (1920). Foto: Auto-Medienportal.Net/Opel
Opel Kadett D Caravan (1981) als Fahrzeug der ADAC-Straßenwacht. Foto: Auto-Medienportal.Net/Opel
Opel Rekord B (1966) von Sepp Herberger. Foto: Auto-Medienportal.Net/Opel
In diesem Opel Diplomat B V8 war 1976 der damalige amerikanische Präsident Gerald Ford unterwegs. Foto: Auto-Medienportal.Net/Opel
Seltene Stücke: Opel Rekord A Cabrio (1964) und Opel Rekord C Cabrio von 1967 (links). Foto: Auto-Medienportal.Net/Opel
Opel Adam R2. Foto: Auto-Medienportal.Net/Opel

Opel schickt seltene Stücke an den Start

Opel Classic wird zur 24. ADAC-Oldtimerfahrt Hessen-Thüringen rund um Weimar sechs Fahrzeuge an den Start schicken. Im Mittelpunkt stehen Rallye-Klassiker. So lenkt Le-Mans-Sieger und Markenbotschafter Jockel Winkelhock den berühmten 1971er Kadett B von Anders Kulläng, mit dem der schwedische Pilot vier Jahre lang erfolgreich durch die Rallye-WM driftete.

'

Weitere Artikel