15. August 2011

News

Gewicht sparen mit Leichtbau-Bremsen

Bild vergrößern: Gewicht sparen mit Leichtbau-Bremsen
mid Frankfurt/Main - Die neue Festsattelbremse von Continental ist nicht nur leicht, sondern sieht auch noch gut aus. Continental

Je weniger ein Auto wiegt, desto weniger Kraftstoff ist nötig, um es ins Rollen zu bringen. Aus diesem Grund werden an jedem Ende Kilos gespart. Einen kleinen aber feinen Beitrag hierzu liefert der Automobilzulieferer Continental mit einer neuen Festsattelbremse, die pro Rad bis zu 1,5 Kilgramm weniger wiegt als Faustsattelbremsen. Generell hat die Festsattel-Technik den Vorteil, dass die Bremsen sehr schnell ansprechen und ein präzises Pedalgefühl vermitteln. Der Nachteil: Sie neigen zum Quietschen. Um das zu verhindern, hat der Zulieferer die charakteristische Form von gezogenen Bremsbelägen auf den Festsattel übertragen. In Kombination mit einer zentralen Haltefeder statt einzelner Bolzen zur Positionierung reduziert sich die Schwingungsenergie beim Bremsen und somit auch die Geräusche. Das neue Produkt wurde für mittelschwere Pkw entwickelt und ist vorrangig für die Vorderachse ausgelegt.

Dieser Meldung wurde von Sabine Stahl (mid) für Motor-Exclusive.de am 15.08.2011 mit den Keywords News, Neuheit, Gewicht, sparen, Leichtbau-Bremsen in der Kategorie Nachrichten veröffentlicht. Weitere Artikel zu diesem Thema finden Sie weiter unten.

<< Zurück

Weitere Meldungen zum Thema News