ALLRAD-NEWS

Radeln ist ein Integrationsfaktor
mid Groß-Gerau - Integration auf Rädern: Kinder auf dem Fahrrad beim Verkehrssicherheitstraining für Geflüchtete. DVR
SERVICE
Rudolf Huber - 11. August 2017, 12:59 Uhr SERVICE

Radeln ist ein Integrationsfaktor

Integration auf dem Fahrrad: Mit dem Projekt 'Radfahren vereint' fördert der LandesSportBund (LSB) Niedersachsen Sportvereine, Sportbünde und Landesfachverbände, die Fahrradkurse für Flüchtlinge und Asylbewerber planen. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) unterstützt das Projekt im Rahmen seiner Kampagne 'German Road Safety'.


Integration auf dem Fahrrad: Mit dem Projekt "Radfahren vereint" fördert der Landessportbund (LSB) Niedersachsen Sportvereine, Sportbünde und Landesfachverbände, die Fahrradkurse für Flüchtlinge und Asylbewerber planen. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) unterstützt das Projekt im Rahmen seiner Kampagne "German Road Safety".

Laut LSB können sich beim integrativen Fahrradtraining "Menschen kennenlernen und Vorurteile abbauen". Doch darüber hinaus sind die Kurse auch noch von besonderer Bedeutung für die Verkehrssicherheit. Sie helfen laut DVR dabei, Verkehrsregeln kennenzulernen, sich sicherer im Straßenverkehr zu bewegen und sie führen zu mehr Selbstständigkeit und Mobilität im Alltag. Das Projekt zielt deshalb darauf ab, zugewanderten und sozial benachteiligten Menschen Fähigkeiten und Kenntnisse des sicheren Fahrradfahrens zu vermitteln. Sportvereine, Sportbünde oder Landesfachverbände, die einen Fahrradkurs durchführen, werden pauschal gefördert. Vom DVR erhalten die beteiligten Vereine den Leitfaden "Fahrradsicherheit für Geflüchtete und Zugewanderte", der Tipps zur Durchführung von Fahrradtrainings gibt.

Dieser Artikel aus der Kategorie SERVICE wurde von Rudolf Huber am 11.08.2017, 12:59 Uhr veröffentlicht.