ALLRAD-NEWS

AutoMuseum Volkswagen: Wenn diese Motoren reden könnten
mid Groß-Gerau - Nach eineinhalb Jahren des Sichtens und Zuordnens verschiedenster Aggregate ist nun eine Auswahl von 50 Exponaten im neu geschaffenen ,,Motoren-Kabinett" im AutoMuseum Volkswagen zu sehen VW
NEWS
Marcel Sommer - 9. November 2017, 15:52 Uhr NEWS

AutoMuseum Volkswagen: Wenn diese Motoren reden könnten

Eineinhalb Jahre des Sichtens und Zuordnens verschiedener Aggregate später, ist nun eine Auswahl von 50 Exponaten im neu geschaffenen Motoren-Kabinett des AutoMuseum Volkswagen zu bestaunen.


Das Wichtigste an einem Auto ist sein Motor. Denn ohne Motor, kein Vortrieb - außer vielleicht am Hang. Doch am Endes des Tages sollte es ja auch wieder hinauffahren. Das haben sich auch ehemalige Volkswagen-Mitarbeiter, unter ihnen allen voran Ehrenamtliche aus der Aggregate-Entwicklung und Mitglieder des Freundeskreises AutoMuseum gedacht. Eineinhalb Jahre des Sichtens und Zuordnens verschiedener Aggregate später, ist nun eine Auswahl von 50 Exponaten im neu geschaffenen Motoren-Kabinett des AutoMuseum Volkswagen zu bestaunen. Eine große Anzahl von Motoren und Getrieben haben bis dato ein kaum beachtetes Dasein im Lager gefristet.

Eine große Besonderheit an der nun ausgestellten Historie ist ihre Glaubhaftigkeit. Denn entsprechende Dokumentationen zu Prototyp-Exponaten oder auch Einzelanfertigungen fehlten. Was also tun? Ganz einfach: Zeitzeugen befragen. Und die haben es sich nicht nehmen lassen aus erster Hand alle notwendigen und noch mehr völlig unerwartete Informationen dem Motoren-Kabinett beizusteuern. Das Resultat ist einzigartig. Allerdings gelang noch nicht in allen Fällen, sämtliche Geheimnisse offen zu legen. Das AutoMuseum hofft an dieser Stelle auf die Rückmeldung von zukünftigen Besuchern.

Dieser Artikel aus der Kategorie NEWS wurde von Marcel Sommer am 09.11.2017, 15:52 Uhr veröffentlicht.