ALLRAD-NEWS

BMW M5 - Alles andere als Standard
BMW schickt den neuen M5 ins Rennen Foto: BMW
AUTOMOBIL
Michael Specht/SP-X - 4. Dezember 2017, 11:30 Uhr AUTOMOBIL

BMW M5 - Alles andere als Standard

600 PS, 750 Newtonmeter Drehmoment und in 3,4 Sekunden auf Tempo 100. Der neue BMW M5 lässt es richtig krachen. Und bricht gleichzeitig mit einer Tradition.

Ein Jahr nach dem Debüt der neuen Fünfer-Generation schickt die BMW-Tochter M GmbH die Hochleistungsvariante M5 an den Start. Erstmals werden bei dem Business-Boliden alle vier Räder angetrieben. Zuständig dafür ist wie gehabt ein auf 441 kW/600 PS erstarkter V8-Turbobenziner. Die Preisliste startet mit 117.900 Euro.

Unter dem ab Frühjahr 2018 erhältlichen M5 der sechsten Generation steckt der sogenannte M xDrive, bei allen Vorgängern wurden lediglich die Hinterräder angetrieben. Beim Start des mit 750 Newtonmeter Drehmoment aufwartenden 4,4-Liter-Motors ist nun automatisch der 4WD-Modus eingeschaltet, bei normaler Geradeausfahrt sind allerdings zunächst nur die Hinterräder involviert. Erst beim Herausbeschleunigen aus Kurven oder wenn beispielsweise hinten Schlupf registriert wird, schalten sich die Vorderräder unmerklich hinzu. Beim Druck der Modus-Taste ,,4WD Sport" erlaubt die Elektronik eine gute Portion Drift, ohne jedoch den Wagen zu sehr übersteuern zu lassen. Selbst nicht rennerprobte Fahrer kommen so in den Genuss des Grenzbereichs.

Fahrleistungen offeriert der M5 wie reinrassige Sportwagen. Der Sprint von null auf 100 km/h ist nach nur 3,4 Sekunden vollzogen. Tempo 200 sind nach 11,1 Sekunden durchschritten, und auf Wunsch regelt BMW den Wagen statt bei 250 erst bei 305 km/h ab. Wer meint, nicht wieder rechtzeitig zum Stehen zu kommen, kann Carbon-Keramik-Bremsen bestellen, die obendrein 23 Kilo an Gewicht sparen. Ohnehin haben die M-Ingenieure den neuen M5 trotz Allradantrieb leichter gemacht als den Vorgänger, etwa durch ein Dach aus kohlefaserverstärktem Kunststoff und eine gewichtsoptimierte Abgasanlage.

Dieser Artikel aus der Kategorie AUTOMOBIL wurde von Michael Specht/SP-X am 04.12.2017, 11:30 Uhr veröffentlicht.