ALLRAD-NEWS

Opel verstärkt seine Taxi-Flotte
mid Groß-Gerau - Den Opel Insignia Sports Tourer (Foto) und Country Tourer gibt es jetzt auch als Taxi-Version ab Werk. Opel
NEWS
Thomas Schneider - 6. Dezember 2017, 17:09 Uhr NEWS

Opel verstärkt seine Taxi-Flotte

Wer ein Taxi ruft, steigt bislang recht selten in einen Opel ein. Das soll sich mit der neuen Taxi-Variante des Insignia ändern. Der ergänzt ab sofort als Sports Tourer und Country Tourer das ab Werk verfügbare Portfolio an bereits für die Nutzung als Taxi oder Funkmietwagen umgebauten Fahrzeugen.


Wer ein Taxi ruft, steigt bislang recht selten in einen Opel ein. Das soll sich mit der neuen Taxi-Variante des Insignia ändern. Der ergänzt ab sofort als Sports Tourer und Country Tourer das ab Werk verfügbare Portfolio an bereits für die Nutzung als Taxi oder Funkmietwagen umgebauten Fahrzeugen.

Den Einstieg bildet der Sports Tourer Taxi Selection zum Netto-Preis ab 22.639 Euro. Und bereits der bietet Fahrer und Passagieren mit bequemen Sitzen, Klimaanlage inklusive Fußraumheizung sowie einer Sitzheizung für den Fond schon eine Menge Komfort. In den Kofferraum mit 560 bis 1.665 Liter Ladevolumen und über zwei Meter Laderaumlänge passt auch Sperrgepäck problemlos. Zum Einstiegspreis ab 26.046 Euro netto hat die Dynamic-Variante das Navi 900 IntelliLink mit 8-Zoll-Touchscreen und Ergonomie-Sitze mit AGR-Siegel (Aktion Gesunder Rücken) für Fahrer und Beifahrer an Bord und rollt auf schicken 18-Zoll-Alufelgen. Der höhergelegte Country Tourer mit Offroad-Optik startet bei 29.315 Euro.

Die Taxi-Basisausstattung mit Taxi-Alarmanlage, elektrischen Anschlüssen für Taxameter und Dachzeichen sowie Ein- und Ausschalter für das Dachzeichen, die Stromversorgung für den Funk, Trittschutzfolien an den Türeinstiegen plus die Schutzfolie für die Ladekante bietet Opel für 1.790 Euro netto an. Darauf aufbauend können Kunden dann ihre Wunschkonfiguration vom Dachschild bis zum Taxameter konfigurieren. Neben dem Insignia gibt es von Opel auch den Zafira und den Großraum-Van Vivaro als Taxi-Variante.

Dieser Artikel aus der Kategorie NEWS wurde von Thomas Schneider am 06.12.2017, 17:09 Uhr veröffentlicht.