ALLRAD-NEWS

Robust und zuverlässig: Der neue Langmatz basicguide
Robust und zuverlässig: Der neue Langmatz basicguide
PRESSEMELDUNGEN
pr-gateway - 29. Mai 2018, 11:09 Uhr PRESSEMELDUNGEN

Robust und zuverlässig: Der neue Langmatz basicguide

Ein Blick zurück: Bereits in den Siebzigerjahren hatte Langmatz den ersten Blindensignalgeber für Ampelanlagen entwickelt.

Ein Blick zurück: Bereits in den Siebzigerjahren hatte Langmatz den ersten Blindensignalgeber für Ampelanlagen entwickelt. Weitere innovative Produkte zur Erhöhung der Sicherheit im Straßenverkehr aus der Garmisch-Partenkirchener Patentschmiede folgten. Mit dem basicguide EK 524 bringt Langmatz einen neuen Ampeltaster auf den Markt, der viele Anforderungen von kommunalen Planern sowie Signalbaufirmen abdeckt und ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis offeriert. Der basicguide wurde als Signal-Anforderungsgerät an Ampelanlagen für Fußgänger und Sehbehinderte konzipiert, der auf Grund seiner Bauweise bei jedem Wetter funktioniert und besonders robust gegen Fremdeinwirkung und Vandalismus ist.

Allspannungsfähig und multifunktional
Der basicguide EK 524 ist ein Signal-Anforderungsgerät für Fußgänger und Sehbehinderte mit festen Standardeinstellungen. Das Gerät ist allspannungsfähig (20 bis 253 Volt) und damit an jeder Lichtsignalanlage einsetzbar. Zur Bedienung durch den Fußgänger kann zwischen zwei Optionen gewählt werden: Die Anforderung des Signals kann entweder über eine Großflächendrucktaste mit potentialfreiem Mikroschalter oder über einen kapazitiven Sensor mit dynamischem Messprinzip erfolgen. Außerdem ist eine optische Rückmeldung mit Blinkfunktion einstellbar.

Bei einer Veränderung im Bereich des Sensors, etwa durch eine Eisschicht oder Schmutz, wird dieses durch den Sensor erkannt und selbstständig ausgeregelt. Vorteil: Der sich selbst regelnde Schwingkreis löst keine Daueranforderung aus. Dadurch ist er absolut zuverlässig, vollkommen unabhängig von Witterungseinflüssen und selbst mit Handschuhen bedienbar. Das Gerät verfügt zudem über eine für sehbehinderte Menschen optimal spürbare Freigabe mittels eines gepulsten Vibrators. Durch pulsen des Vibrators werden Fehlinterpretationen ausgeschlossen, die zum Beispiel durch Eigenschwingen des Mastes aufgrund von Verkehrseinflüssen auftreten können.

Einfach montiert und sicher vor Vandalismus
Der für alle gängigen Mastdurchmesser geeignete Ampeltaster zeichnet sich durch einfache Montage aus. Diese kann ohne Ausbau der Vibrationseinheit durchgeführt werden. Bereits vorhandene Mastbohrungen können bei Austausch vorhandener Geräte oftmals übernommen werden. Das Montieren wird durch verschiedenfarbige Anschlussadern mit fest zugeordneter Funktion erleichtert. Einmal montiert, erweist sich der basicguide auf Grund seiner hohen mechanischen Festigkeit und dem inkludierten Schutz aus Edelstahl als besonders robust gegen Vandalismus. Er ist zuverlässig im Temperaturbereich von minus 25 bis plus 60 Grad Celsius. Zugelassen durch alle bedeutenden Signalbaufirmen, erfüllt er die Normen DIN 32981 (10.2016), EN 50293, IK10 und IP54.

In Kombination mit dem Ampeltaster kann der akustische Signalgeber EK 98 von Langmatz die Orientierungs- und/oder Freigabetöne verkehrslärmabhängig ausgeben. Gleich ob als Sensor oder Drucktaster bietet der neue basicguide von Langmatz eine besonders solide und normgerechte Lösung.

www.langmatz.de

Pressekontakt
UTZ pr GmbH
Oliver Utz
Hindenburgstraße 47
82467 Garmisch-Partenkirchen
+49 (0)8821 94607-00
Fax: +49 (0)8821 94607-99
o.utz@utz-pr.de
http://www.utz-pr.de

Dieser Artikel aus der Kategorie PRESSEMELDUNGEN wurde von pr-gateway am 29.05.2018, 11:09 Uhr veröffentlicht.