ALLRAD-NEWS

Die mid-Zeitreise: Training macht Autofahrer zu Sicherheitsprofis
mid Groß-Gerau - Übung macht den Meister. Das gilt auch für Autofahrer. Denn ein Fahrsicherheitstraining kann im Ernstfall Leben retten. DVR
OLDTIMER
Bianca Burger - 22. Juni 2018, 10:52 Uhr OLDTIMER

Die mid-Zeitreise: Training macht Autofahrer zu Sicherheitsprofis

Am 26. Juni 1978 berichtete der Motor-Informations-Dienst (mid) im 26. Jahrgang über die Sicherheit im Straßenverkehr.


Am 26. Juni 1978 berichtete der Motor-Informations-Dienst (mid) im 26. Jahrgang über die Sicherheit im Straßenverkehr.

Wer weniger Fehler macht, lebt im Straßenverkehr sicherer. Doch Profis am Steuer, die gefährliche Situationen wittern, sie meiden oder bewältigen können, fallen nicht vom Himmel. Ein siebter Sinn, Fahrpraxis und die Bereitschaft zum Mitdenken für andere sind die Voraussetzungen. In der Bundesrepublik gibt es fast 40.000 Autofahrer, die sich dieses Wissen und Können einen Tag ihrer Freizeit kosten ließen. So groß ist die Zahl derer, die bisher das Sicherheitstraining absolvierten, das von Mitgliedern des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR), ADAC, Fahrlehrerverbänden und der Deutschen Verkehrswacht in 23 Orten der Bundesrepublik angeboten wird.

Bewältigung von Krisensituationen
Mit den ehemals berüchtigten Schleuderkursen hat das Sicherheitstraining des DVR und seiner Mitglieder nichts zu tun. Das Training für Verhalten im Vorfeld der Gefahr und für die Bewältigung von Krisensituationen steht im Vordergrund. Neben theoretischem Wissen wird den Kursteilnehmern vor allem das richtige Bremsen und Lenken in verschiedenen Situationen beigebracht. Die eintägigen Veranstaltungen sollen bei den Teilnehmern durch den theoretischen Unterricht darüber hinaus noch Lücken im Regelwissen schließen, zum richtigen Beurteilen von Verkehrssituationen und der Fahrphysik führen und schließlich auch eine Einstellungsänderung bewirken.

Resultat: besserer Autofahrer
Eine Überprüfung der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), die genau wissen wollte, wie sich das Sicherheitstraining in der täglichen Praxis auswirkt, erbrachte ein bemerkenswertes Ergebnis: Sicherheitstraining macht "bessere Autofahrer", denn 24 Prozent der Teilnehmer hatten bessere Kenntnisse über Kurvenfahren, 41 Prozent eine bessere Lenkradhaltung und 29 Prozent beobachteten den nachfolgenden Verkehr aufmerksamer als die Autofahrer ohne diese Schulung.

Zehn Goldmedaillen verlost
In diesem Jahr lohnt es sich ganz besonders, beim Sicherheitstraining oder bei anderen Verkehrssicherheitsveranstaltungen von DVR-Mitgliedern mitzumachen: Jeden Monat werden unter den Teilnehmern dieser Veranstaltungen zehn Goldmedaillen verlost.

Dieser Artikel aus der Kategorie OLDTIMER wurde von Bianca Burger am 22.06.2018, 10:52 Uhr veröffentlicht.