ALLRAD-NEWS

Audi fährt Typ C und Stromlinie Spezial in Goodwood
Auto Union Typ C. Foto: Auto-Medienportal.Net/Audi
MOTORSPORT
ampnet - 6. Juli 2018, 17:35 Uhr MOTORSPORT

Audi fährt Typ C und Stromlinie Spezial in Goodwood

Audi bringt zwei historische Fahrzeuge aus den 1940er Jahren mit zum Goodwood Festival of Speed (12.

Audi bringt zwei historische Fahrzeuge aus den 1940er Jahren mit zum Goodwood Festival of Speed (12. - 15.07.2018). Der Rennwagen Auto Union Typ C (1936) und ein Wanderer Stromlinie Spezial (1939) gehen in Westhampnett an den Start. Der Auto Union Typ C wird von Hans-Joachim Stuck mit der Rennbrille und den Handschuhen seines Vaters pilotiert, der in den 1930er Jahren Teil des Auto Union Rennteams war.

Mit 16 Zylindern, 520 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 340 Kilometern pro Stunde war der Auto Union seiner Zeit weit voraus. Joachim Rosemeyer gewann 1936 damit den Europameistertitel der deutschen Straßen- und Bergmeisterschaft.

Erstmals in Goodwood präsentiert sich der Wanderer Stromlinie Spezial. Vor 80 Jahren meldete Auto Union drei dieser Modelle für die Rallye Lüttich-Rom-Lüttich. Auf der etwa 4000 Kilometer langen Strecke musste das Auto mindestens 50 Kilometer pro Stunde bewältigen. Bei diesem rund 100-stündigen Rennen hielten die Piloten fast nur zum Tanken. Kamen 1938 gerade mal ein Drittel der gestarteten Autos ans Ziel, sollten es 1939 nur 21 von 51 sein. Darunter waren die drei Wanderer Stromlinie Spezial der Auto Union. Das Unternehmen gewann damit die Markenwertung. (ampnet/deg)

Dieser Artikel aus der Kategorie MOTORSPORT wurde von ampnet am 06.07.2018, 17:35 Uhr veröffentlicht.