ALLRAD-NEWS

Der Stern leuchtet in der Nacht von Singapur
mid Groß-Gerau - Sternstunde im Nachtrennen: Der Brite Lewis Hamilton rast in seinem Mercedes zum Sieg in Singapur. Daimler
MOTORSPORT
Ralf Loweg - 17. September 2018, 11:13 Uhr MOTORSPORT

Der Stern leuchtet in der Nacht von Singapur

Der Brite Lewis Hamilton eilt seinem fünften Formel-1-Titel mit Riesenschritten entgegen. Nach seinem Sieg im Nachtrennen in Singapur hat der Mercedes-Pilot bereits 40 Punkte Vorsprung auf seinen schärfsten Rivalen Sebastian Vettel herausgefahren.


Der Brite Lewis Hamilton eilt seinem fünften Formel-1-Titel mit Riesenschritten entgegen. Nach seinem Sieg im Nachtrennen in Singapur hat der Mercedes-Pilot bereits 40 Punkte Vorsprung auf seinen schärfsten Rivalen Sebastian Vettel herausgefahren. Der Ferrari-Pilot belegte nach einem Strategiefehler seines Teams nur den dritten Rang hinter dem Niederländer Max Verstappen im Red Bull. Ferrari hatte Vettel zu früh zum Reifenwechsel in die Box geholt. Dadurch viel der viermalige Weltmeister auf Position drei zurück und danach das Tempo des Spitzenduos nicht mitgehen.

"Ich hatte einen klasse Start und konnte das Rennen danach kontrollieren. Wenn ich in Verkehr kam, achtete ich darauf, keine unnötigen Risiken einzugehen", sagte Lewis Hamilton nach seinem Sieg. Auch wenn es vielleicht nicht so ausgesehen hat, sei das Rennen für ihn körperlich sehr anstrengend gewesen, so Hamilton: "Ich bin froh, dass es jetzt vorbei ist. Es hat sich wie eine lange Nacht angefühlt, aber ich bin für dieses Ergebnis wahnsinnig dankbar."

Noch sind sechs Rennen in dieser Saison zu fahren. Doch für Vettel wird die Luft mit jeder weiteren Niederlage immer dünner. Für den Formel-1-Zirkus geht es jetzt weiter zum Großen Preis von Russland am 30. September 2018 in Sotschi.

Dieser Artikel aus der Kategorie MOTORSPORT wurde von Ralf Loweg am 17.09.2018, 11:13 Uhr veröffentlicht.