ALLRAD-NEWS

EICMA 2018: Continental zeigt Diagnose-App
mid Groß-Gerau - Die neue Version M4L_BLE (Bluetooth Low Energy) bringt mit der Einspritztechnologie auch Bluetooth ins Motorrad. Eine App kann Daten auslesen und schlüsselloses Starten ermöglichen. Continental
MOTORRRAD
Mirko Stepan - 31. Oktober 2018, 12:00 Uhr MOTORRRAD

EICMA 2018: Continental zeigt Diagnose-App

Das Technologieunternehmen Continental zeigt auf der Motorradmesse EICMA in Mailand die neueste Generation seines Motorsteuerungs-Systems M4L. Der Clou: Via Smartphone-App können Biker Daten auslesen.


Das Technologieunternehmen Continental zeigt auf der Motorradmesse EICMA in Mailand (6. bis 11. November) die neueste Generation seines Motorsteuerungs-Systems M4L. Der Clou: Via Smartphone-App können Biker Daten auslesen.

Die Motorsteuerung M4L hat Continental für Einzylinder-Benziner mit einem Hubraum von 50 bis 250 Kubikzentimeter. Das kompakte M4L-Modul - die Elektronik ist kleiner als eine Zigarettenschachtel - wurde nun erweitert und ist in der neuesten Generation Bluetooth-fähig. M4L_BLE (Bluetooth Low Energy) übernimmt nicht nur die Steuerung der Einspritzanlage bei kleinen Motorrädern und Motorrollern, sondern kann durch die Verbindung zu einer von Continental neu entwickelten App zum Beispiel den Durchschnittsverbrauch und die Durchschnittsgeschwindigkeit anzeigen sowie den Fehlerspeicher des On-Board-Diagnosesystems auslesen.

Ebenfalls via App möglich: Keyless Go. Sitzt der Fahrer auf dem Bike, erfolgt die Authentifizierung über die auf dem Smartphone gespeicherte App, der Motor kann schlüssellos gestartet werden.

Dieser Artikel aus der Kategorie MOTORRRAD wurde von Mirko Stepan am 31.10.2018, 12:00 Uhr veröffentlicht.