ALLRAD-NEWS

4Bunte Bühne für den Skoda Scala
mid Groß-Gerau - An der "Lennon Wall" in Prag hat Skoda den neuen Scala zum Kunstobjekt erhoben. Skoda
AUTOMOBIL
Mirko Stepan - 30. November 2018, 08:04 Uhr AUTOMOBIL

Bunte Bühne für den Skoda Scala

Autos als Kunstobjekte haben Tradition, man denke an die berühmten Art-Cars von BMW. Jetzt hat Skoda den neuen Scala in Szene gesetzt - im coolen Street-Art-Look.


Autos als Kunstobjekte haben Tradition, man denke an die berühmten Art-Cars von BMW. Jetzt hat Skoda den neuen Scala in Szene gesetzt - im coolen Street-Art-Look.

Der tschechische Street Artist Chemis und der New Yorker Fotograf und Influencer Dave Krugman haben den Scala kurz vor seiner offiziellen Publikumspremiere in Tel Aviv nahe der Karlsbrücke in Prag in Szene gesetzt. Der Ort ist nicht zufällig gewählt: Die Lennon Wall gehört zu den berühmtesten Schauplätzen der Stadt, ist ein Symbol für Freiheit, begehrtes Foto-Objekt - und offensichtlich bestens geeignet, um den neuen Scala im hippen Street-Art-Gewand erstrahlen zu lassen.

Denn mit dem Scala geht Skoda neue Wege - nicht nur mit der gekonnten Inszenierung in Prag kurz vor der Weltpremiere: Das Modell soll mit modernsten Technologien und frischem Design in der Klasse der kompakten SUV punkten. Skoda-Boss Bernhard Maier ließ unlängst wissen: "Mit dem Scala schlagen wir ein neues Kapitel in der Kompaktklasse von Skoda auf. Er ist eine komplette Neuentwicklung, der in dieser Klasse Standards in Sachen Technologie, Sicherheit und Design setzt. Wir sind davon überzeugt, dass der Scala die besten Chancen hat, das A-Segment für uns neu zu definieren."

Dieser Artikel aus der Kategorie AUTOMOBIL wurde von Mirko Stepan am 30.11.2018, 08:04 Uhr veröffentlicht.