ALLRAD-NEWS

3Hyundai: Auto-Oscars am laufenden Band
mid Groß-Gerau - Dauer-Renner: Der Hyundai Kona Elektro demonstriert Reichweite auf der "Road to Paris". Hyundai
NEWS
Ralf Loweg - 9. Januar 2019, 12:22 Uhr NEWS

Hyundai: Auto-Oscars am laufenden Band

Der Jahreswechsel ist für Autobauer auch immer die Zeit, eine Bilanz zu ziehen. Eine wichtige Rolle spielen Auszeichnungen und Tests. Das ist gut fürs Image, denn damit lässt sich anschließend hervorragend werben. Besonders viele dieser Auto-Oscars sammelte Hyundai 2018. Der Motor-Informations-Dienst (mid) gibt einen Überblick.


Der Jahreswechsel ist für Autobauer auch immer die Zeit, eine Bilanz zu ziehen. Natürlich steht der Rückblick des Geschäftsjahres im Mittelpunkt. Welche Modelle haben sich gut verkauft, welche neuen Technologien wurden von den Kunden gut angenommen, und was sind die möglichen Trends für die Zukunft? Eine wichtige Rolle spielen dabei Auszeichnungen und Tests. Das ist gut fürs Image, damit lässt sich anschließend hervorragend werben. Besonders viele dieser begehrten Auto-Oscars sammelte Hyundai 2018. Der Motor-Informations-Dienst (mid) gibt einen Überblick.

Vor allem drei Modelle sammelten Pluspunkte am Fließband: der Hyundai i30 N, der Nexo und der Kona Elektro. So fuhr der Kompaktsportler i30 N von Passstrecken über zahlreiche Vergleichstests bis hin zur Rundenzeitermittlung auf der Nordschleife (Sport Auto) jeweils tolle Ergebnisse ein. Dem Brennstoffzellen-Fahrzeug Nexo bescheinigte die renommierte ADAC Motorwelt eine wegweisende und saubere Mobilität der Zukunft für die Langstrecke. Und der Kona Elektro schließlich wurde von der Auto Bild 613 Kilometer am Stück getestet sowie von diversen Journalisten von Frankfurt am Main in die französische Hauptstadt Paris zum Autosalon und wieder zurückgefahren. Bei dieser "Road to Paris" überzeugte der Stromer auf der ganzen Linie.

Kommen wir zu den nationalen Auszeichnungen: Da gab es für Hyundai zunächst einmal den "Red Dot Award" als Marke des Jahres 2018 und den Preis als "Most Innovative Brand" (Auto Zeitung). Und das Deutsche Institut für Service Qualität verlieh dem Hersteller den "Fairness Preis". Für die Fairness-Preise wurden zum fünften Mal die Meinungen von rund 50.000 deutschen Konsumenten zu insgesamt 547 Unternehmen, unterteilt in 46 Kategorien, eingeholt und ausgewertet.

Auch beim Design stand Hyundai gleich mehrfach auf der Pole Position. Der i30 Fastback setzte sich bei der Design Trophy 2018 (Leserbefragung der Autozeitung) sowie der Produkt-Design Automobiles (iF Design Award) gegen die Konkurrenz durch. Auch Nexo und Kona eroberten Design-Awards. Zudem wurde der i10 von der Auto Bild zum "Kleinstwagen des Jahres" gekürt, das SUV Santa Fe behauptete sich als "Restwertriese" (Bähr & Fess Forecasts), und der Ioniq wurde "Wertmeister 2018" (Auto Bild & Schwacke).

Auf internationalem Parkett gab es für das SUV Santa Fe, den Nexo und Kona jeweils die Silbermedaille (IDEA Design Award). Der Kona Elektro wurde Electric Car of The Year und der Ioniq Plug-in-Hybrid "Hybrid Car of the Year" (jeweils Auto Express New Car Awards). Und der Kona und der i10 räumten bei den Honest John Awards gleich neun verschiedene Auszeichnungen ab.

Auch beim Thema "Sicherheit" fuhr Hyundai sehr häufig vorneweg. Da stehen die Bestnoten von fünf Sternen für den Nexo und den Santa Fe bei den renommierten Euro NCAP natürlich weit oben auf der Liste. Der i20 wurde beim Auto Bild TÜV-Report zum besten Kleinwagen gekürt. Und beim Reichweitentest der Auto Bild überbot der Kona Elektro die offiziellen Werksangaben um 131 Kilometer.

Außerdem gewann der i30 N noch einen Vergleichstest des Fachmagazins auto motor und sport gegen die beiden Rivalen Honda Civic Type R und Seat Leon Cupra R. Und der Grand Santa Fe siegte in der Auto Bild Leserwertung in der Kategorie "Preis-Leistung". Darüber hinaus setzte sich der Ioniq Elektro im ADAC EcoTest bei der Wahl zum umweltfreundlichsten Fahrzeug gegen gleich 105 Mitbewerber durch. Eine saubere Bilanz.

Ralf Loweg / mid

Dieser Artikel aus der Kategorie NEWS wurde von Ralf Loweg am 09.01.2019, 12:22 Uhr veröffentlicht.