ALLRAD-NEWS

6Renault Kadjar: Besser denn je
mid Groß-Gerau - Der neue Kadjar trägt den Renault-Rhombus stolz auf dem optisch aufgefrischten Kühler. Renault
AUTOMOBIL
Rudolf Huber - 11. Januar 2019, 10:53 Uhr AUTOMOBIL

Renault Kadjar: Besser denn je

Der Boom bei den kompakten SUV scheint unaufhaltsam. Um so wichtiger ist es für die Hersteller, ein klares eigenes Profil zu zeigen. Deshalb hat der seit 2015 rund 450.00 Mal verkaufte Renault Kadjar jetzt eine Rundum-Auffrischung erfahren. Das Ziel: mehr Schick, mehr Technik und neue Motoren mit weniger Emissionen. Das Ergebnis ist ab sofort beim Händler zu begutachten.


Der Boom bei den kompakten SUV scheint unaufhaltsam. Um so wichtiger ist es für die Hersteller, ein klares eigenes Profil zu zeigen. Deshalb hat der seit 2015 rund 450.00 Mal verkaufte Renault Kadjar jetzt eine Rundum-Auffrischung erfahren. Das Ziel: mehr Schick, mehr Technik und neue Motoren mit weniger Emissionen. Das Ergebnis ist ab sofort beim Händler zu begutachten.

Apropos eigenes Profil: Die Exterieur-Designer, die derzeit über alle Modellreihen der französischen Marke hinweg eine glückliche Hand beweisen, haben es verstanden, dem Kadjar einen markanteren, dynamischeren Auftritt zu verpassen. Das macht sich besonders an der Front mit breiterem Kühlergrill und C-förmigen Tagfahrlichtern bemerkbar, in die jetzt die LED-Blinker integriert sind. Und dazu passen die elegant geformte Dachlinie, deutlich eingezogene Flanken, schwarz eingefasste Radhäuser und der optische Unterfahrschutz hinten sowie der vergleichsweise niedrige Dachaufbau (Gesamthöhe: 1,61 Meter).

Auch beim Interieur wurde Hand angelegt, neben der vereinfachten Bedienbarkeit wurde ein elegant-hochwertiges Ambiente realisiert. Der 7-Zoll-Touchscreen für das Online-Infotainmentsystem Renault R-LINK 2 ist jetzt nahtlos in die Mittelkonsole integriert - das schaut nicht nur gut aus, es ist auch ergonomisch günstig. Funktionen wie An und Aus, Home oder die Lautstärkeregelung wurden in die Benutzeroberfläche integriert. Per Apple CarPlay und Android Auto können die Smartphone-Inhalte auf den Touchscreen gespiegelt werden. Bedient werden die Apps per Sprachsteuerung, am Lenkrad oder direkt am Bildschirm.

Die verbesserten Sitze des Kadjar bieten guten Halt und Bequemlichkeit auf der Langstrecke. Über zu wenig Lebensraum können sich weder die Vornesitzenden, noch die Fondpassagiere beklagen. Dank des variablen Kofferraums (Volumen: 472 bis1.478 Liter) erledigt der Kadjar auch Transportaufgaben souverän in Kombi-Manier. Sehr angenehm im Alltag ist das Easy-Break-System zum Umklappen der 60:40 geteilten Rücksitzlehne ab der Version Limited. Dank der ebenfalls umklappbaren Beifahrersitz-Lehne lassen sich bei einer Gesamtlänge des SUV von 4,49 Metern bis zu 2,56 Meter lange Gegenstände transportieren - das freut Freizeitsportler ebenso wie Möbelhaus-Kunden. Die Ausstattung mit Assistenzsystemen ist in der Version Bose Edition (mit exzellentem Sound- System) so ziemlich komplett: Für mehr Sicherheit stehen ein Spurhalte-Warner, die Verkehrszeichenerkennung mit Tempowarner und der Fernlichtassistent parat. Optional sind auch noch ein Toter-Winkel-Warner und ein Notbremsassistent zu haben. Oder der Easy-Park-Assistent, der das SUV fast von alleine einparkt.

Zum Marktstart bietet Renault Deutschland den Kadjar mit zwei Benzinern und einem Diesel an. Die Turbo-Vierzylinder namens TCe 140 GPF (140 PS) und TCe 160 GPF (159 PS) verfügen über einen Hubraum von 1,3 Liter, sind mit einem Rußpartikelfilter (Gasoline Particulate Filter = GPF) ausgestattet und entsprechen wie der Diesel Blue dCi 115 (116 PS) mit 1,5 Liter Hubraum und SCR-Katalysator der strengen Abgasnorm Euro 6d-Temp. Zu haben sind die sauberen Verbrenner mit Sechsgang-Handschalter oder mit dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe EDC. Frontantrieb ist momentan obligatorisch, optional sorgt ab der Version Limited die erweiterte Traktionskontrolle Extended Grip für ein sicheres Vorankommen auch auf schwierigem Terrain. Dabei helfen auch der Böschungswinkel von 17 Grad vorne und 25 Grad hinten. Später liefert Renault noch den Blue dCi 150 nach, der auch mit variablem Allradantrieb angeboten wird.

Der Einstieg in die Kadjar-Welt beginnt bei 25.690 Euro. Dafür gibt es den schon ziemlich komplett ausgestatteten Einstiegs-Benziner in der Version Limited. Mit 34.290 Euro markiert aktuell der Selbstzünder in der Bose Edition mit Automatikgetriebe den Spitzenplatz auf der Preisliste.

Rudolf Huber / mid

Dieser Artikel aus der Kategorie AUTOMOBIL wurde von Rudolf Huber am 11.01.2019, 10:53 Uhr veröffentlicht.