ALLRAD-NEWS

Frühling lockt Motorradfahrer auf die Straße
mid Groß-Gerau - Mit dem Frühling sprießen die Motorrad-Gefühle. Dekra
SERVICE
Lars Wallerang - 14. März 2019, 15:12 Uhr SERVICE

Frühling lockt Motorradfahrer auf die Straße

Mit dem Frühling wächst die Chance auf schönes Motorrad-Wetter. Doch Fahrer, die ihrer Maschine einen Winterschlaf gegönnt haben, sollten es jetzt erst einmal bedächtig angehen lassen - der Sicherheit zuliebe.


Mit dem Frühling wächst die Chance auf schönes Motorrad-Wetter. Doch Fahrer, die ihrer Maschine einen Winterschlaf gegönnt haben, sollten es jetzt erst einmal bedächtig angehen lassen - der Sicherheit zuliebe. "Wer sich im Frühjahr nach der langen Winterpause wieder aufs Motorrad schwingt, muss sich mit seiner Maschine wieder gut vertraut machen", sagt Achim Kuppinger, Motorradexperte bei Dekra. "In Sachen Gleichgewicht, Koordination, Beschleunigung und Geschwindigkeit stellt das Motorrad andere Anforderungen als der eigene Pkw." Daran müsse man sich nach der Pause wieder langsam gewöhnen.

Manche Biker läuten die neue Saison daher mit Übungen auf einem vom öffentlichen Verkehr getrennten Gelände ein. Bei Bremstests, Slalom und Achterfahren können sie hier gefahrlos ihr Gefühl für die Maschine auffrischen. Noch umfassender bereitet ein Motorrad-Sicherheitstraining den Fahrer auf die neue Saison vor.

Dies ist vor allem auch jenen zu empfehlen, die nach einer noch längeren Bike-Pause von einigen Jahren wieder neu durchstarten wollen. An diese Gruppe richten sich auch spezielle Wiederaufsteiger-Trainings von Automobilclubs und Herstellern, bei denen man die nötige Routine erwerben kann, um den Kopf für vorausschauendes Fahren frei zu bekommen. Eine andere Möglichkeit bieten ein paar Stunden bei einer Fahrschule.

Eine Rolle spielen auch andere Verkehrsteilnehmer: "Motorradfahrer müssen auch daran denken, dass Autofahrer im Frühjahr noch nicht wieder auf die schnellen Bikes mit starker Beschleunigung eingestellt sind und häufig überrascht reagieren", sagt Kuppinger. "Jeder Motorradfahrer ist auch Autofahrer, und kennt das Problem aus der anderen Perspektive." Hier heiße es: "Kopf einschalten und aktiv auf die anderen achten." Kraftradler sollten vor allem auf Kreuzungen mit mehr Vorsicht zufahren und beim Überholen darauf achten, ob der Autofahrer den Motorradfahrer gesehen hat.

Dieser Artikel aus der Kategorie SERVICE wurde von Lars Wallerang am 14.03.2019, 15:12 Uhr veröffentlicht.