ALLRAD-NEWS

8Die mid-Zeitreise: 50 Jahre Mercedes-Benz C 111
mid Groß-Gerau - Mercedes-Benz Forschungsfahrzeug C 111-II mit Vierscheiben-Wankelmotor 1970. Daimler
OLDTIMER
Motor-Informations- Dienst (mid) - 12. April 2019, 12:30 Uhr OLDTIMER

Die mid-Zeitreise: 50 Jahre Mercedes-Benz C 111

Am 18. September 1969 berichtete der Motor-Informations-Dienst (mid) im 18. Jahrgang über das Mercedes-Benz Versuchsfahrzeug C 111.


Am 18. September 1969 berichtete der Motor-Informations-Dienst (mid) im 18. Jahrgang über das Mercedes-Benz Versuchsfahrzeug C 111.

Mercedes Kunststoff-Renner mit Wankelmotor

Mit dem Mercedes-Versuchsfahrzeug C 111, einem Sportwagen mit Dreischeiben-Wankelmotor, wird der breiten Öffentlichkeit einmal die Möglichkeit gegeben, einen Blick hinter die Kulissen der Mercedes-Benz Versuchs- und Entwicklungsabteilung zu werfen.

Mittelmotor mit 280 PS

Der Dreischeiben-Wankelmotor des C 111 ist ein Mittelmotor-Direkteinspritzer mit einem Kammervolumen von 600 ccm; er ist vergleichbar mit einem 3,6 Liter Hubkolbenmotor. Der Motor leistet etwa 280 DIN-PS bei 7.000 U/min. Das Fahrzeug beschleunigt von 0 auf 100 km/h in fünf Sekunden und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von etwa 260 km/h. Die Zündvorgänge werden über eine Transistor-Zündanlage mit einer Gleitfunken-Zündkerze je Scheibe gesteuert.

Rennwagenbauweise

In der glasfaserverstärkten Kunstharz-Karosserie, mit der Rahmen Bodenanlage (mit integriertem Überrollbügel) verklebt und vernietet, sind in den seitlichen Rahmenlängsträgern zwei Kraftstofftanks für je 60 Liter untergebracht. Die Vorderachse besitzt Doppel-Dreieck-Lenker mit gegeneinander verschränkten Achsen, die Hinterradaufhängung ist nach Rennwagenbauweise mit drei Querlenkern und zwei Längslenkern je Rad konstruiert. Die Kraftübertragung erfolgt durch ein vollsynchronisiertes Fünf-Gang-Schaltgetriebe mit Achsantrieb in einem Block.

Steht nicht zum Verkauf

Die sportliche Note des Fahrzeuges wird durch die Abmessungen (Höhe 1.125 mm, Länge 4.230 mm, Breite 1.800 mm, Radstand 2.620 mm), die Ausstattung des Cockpits (unter anderem Schalensitze, Lederlenkrad) und zwei Flügeltüren unterstrichen. Das Auto wird nur in wenigen Exemplaren gebaut und steht vorerst nicht zum Verkauf.

Dieser Artikel aus der Kategorie OLDTIMER wurde von Motor-Informations- Dienst (mid) am 12.04.2019, 12:30 Uhr veröffentlicht.