ALLRAD-NEWS

Oldtimer Cabrio Verdecke - Tipps für die richtige Pflege
Ein Design zum Niederknien bietet der Jaguar E-Type aus den 1960er-Jahren Foto: SP-X/Patrick Broich
SERVICE
Redaktion - 16. Juni 2019 SERVICE

Oldtimer Cabrio Verdecke - Tipps für die richtige Pflege

Sonne, Regen und Schmutz - das Verdeck eines Oldtimer Cabrios muss jeden Tag einiges verkraften. Die regelmäßige Pflege ist daher unverzichtbar, um das empfindliche Verdeck vor Schäden zu bewahren. Die folgenden Tipps zeigen, wie Cabrioverdecke aus Vinyl und Stoff richtig gepflegt werden, damit sie lange halten und gut aussehen.

Mit dem Cabrio in die Waschanlage?

Bei dieser Frage scheiden sich die Geister. Einfacher Oldtimer Cabrioverdecke aus Vinyl, wie sie bei vielen Roadstern zu finden sind, können die Reinigung in der Waschanlage durchaus überstehen. Für ein älteres Stoffverdeck bedeutet eine Fahrt durch die Waschanlage oft das vorzeitige Ende. Stoffverdecke sind wesentlich empfindlicher und nehmen schneller Schaden. Wenn eine Waschanlage genutzt werden soll, dann eine, die für die Fahrzeugreinigung weiche Textilstreifen anstelle der sonst üblichen Bürsten verwendet. Besser ist in jedem Fall die schonende Reinigung und Pflege des Verdecks in Handarbeit.

Bei der Reinigung von Hand, unabhängig davon, ob das Cabrio ein Vinyl oder Stoffverdeck hat, sollte das Verdeck in einem ersten Schritt mit dem Staubsauger vom gröbsten Schmutz befreit werden. Anschließend wird das Dach mit einer weichen Bürste aus Naturborsten noch einmal trocken abgebürstet. Wichtig ist, dass bei einem Stoffverdeck immer in Richtung der Gewebestruktur gebürstet wird. Bürsten gegen den Strich schadet dem Verdeck.

Bleiben nach der Trockenreinigung noch Flecken zurück, kann eine Nassreinigung durchgeführt werden. Oft reicht die Reinigung mit klarem Wasser ohne Reinigungsmittel und einem weichen Schwamm. Das Wasser sollte kalt sein, denn warmes Wasser kann bei Stoffverdecken die Imprägnierung zerstören. Vinyl-Verdecke sind unempfindlicher und können mit einem milden Reinigungsmittel und einem weichen Schwamm relativ leicht von hartnäckige Verschmutzungen befreit werden. Flecken in einem Stoffverdeck können mit einem speziellen Reiniger aus dem Fachhandel entfernt werden. Allerdings sollten diese Reiniger nur das letzte Mittel sein, wenn alle anderen Reinigungsversuche nicht gefruchtet haben. Wichtig ist, dass das Verdeck nach dem Reinigen gründlich mit klarem Wasser abgespült wird.

Wichtig bei Vinyl- und Stoffverdecken ist, dass die Verdecke nach der Nassreinigung vollständig trocknen müssen, bevor sie geöffnet werden. Bleibt Feuchtigkeit zurück, können sich im gefalteten Verdeck schnell Schimmel und Stockflecken bilden. Einmal im Jahr sollte die Imprägnierung von Stoffverdecken erneuert werden, damit sie nicht wasserdurchlässig werden.

Tipp: Wer für sein Oldtimer Cabrio keine Garage hat, kann sein Cabrio dennoch vor Wind und Wetter schützen. Sogenannte Kfz-Schutzdecken sind für fast alle Fahrzeugmodelle individuell passend erhältlich. Sie schützen das gesamte Fahrzeug einschließlich Verdeck vor Sonne, Regen und einer schnellen Neu-Verschmutzung. Wenn das Cabrio über den Winter abgemeldet wird, schützt ein Car Cover das Cabrio in der Garage vor dem Einstauben und hilft, den Wert zu erhalten.

Tipps für die Pflege der Heckscheibe und der Verdeckdichtungen

Wie der Bezug müssen auch die Gummidichtungen und die Heckscheibe des Verdecks regelmäßig gepflegt werden. Die Gummidichtungen sind Sammelstellen für Staub und feinen Schmutz. Die Verschmutzungen sollten regelmäßig mit einem leicht feuchten Reinigungstuch entfernt werden. Danach empfiehlt es sich, die Dichtungen mit einem speziellen Pflegemittel auf Basis von Silikon einzureiben, damit die Dichtungen geschmeidig bleiben.

Heckscheiben aus Glas können wie gewöhnliche Scheiben mit einem Fensterreiniger eingesprüht und gesäubert werden. Kunststoffscheiben sollten nur mit einem feuchten, weichen Lappen vorsichtig abgewischt werden, da sie sehr schnell zerkratzen. Fensterreiniger auf Alkoholbasis sind für Kunststoffscheiben tabu. Verkratzte und angelaufene Heckscheiben aus Kunststoff können - in Grenzen- mit einer speziellen Politur wieder klar werden.

Wenn das Gestänge des Verdecks zugängig ist, dann sollte auch das Gestänge regelmäßig mit einem feuchten Lappen abgewischt werden. Mit speziellen Pflegemitteln behandelt, bleiben die Gelenke leichtgängig und das Verdeck lässt sich problemlos öffnen und schließen.

Dieser Artikel aus der Kategorie SERVICE wurde von Redaktion am 16.06.2019 veröffentlicht.