MOTOR-EXCLUSIVE

Leser fragen - Experten antworten - Vor der Urlaubsfahrt Reifenluftdruck checken
Johannes Kautenburger, Kraftfahrzeugexperte der Sachverständigenorganisation KÜS Foto: KÜS
NEWS
Dirk Schwarz/SP-X - 23. Juni 2022, 13:16 Uhr NEWS

Leser fragen - Experten antworten - Vor der Urlaubsfahrt Reifenluftdruck checken

Bald fahren wieder viele Menschen mit dem Pkw in Urlaub. Im Vorfeld sollte man sich unbedingt um genügend Luft kümmern.

Frage: Sollte ich vor der Fahrt in den Urlaub den Reifenluftdruck überprüfen?

Antwort von Johannes Kautenburger, Kraftfahrzeugexperte der Sachverständigenorganisation KÜS: Auf jeden Fall!  Bevor es mit dem Auto auf große Fahrt geht, sollte man nicht nur den technischen Zustand des Fahrzeugs checken, sondern auch den Luftdruck. Wer in die Ferien aufbricht, hat meistens das Fahrzeug schwer beladen. Zum Gepäck kommen noch die Mitreisenden, somit bringt das Auto deutlich mehr Gewicht auf die Waage als normalerweise. Das heißt, der Reifendruck muss erhöht werden. Um wie viel, variiert von Fahrzeug und Hersteller. In der Bedienungsanleitung oder auf Aufklebern am Türholm oder in der Tankklappe findet man die vom Hersteller empfohlenen Werte für unterschiedliche Beladungsszenarien. Den Luftdruck sollten nicht nur Pkw-Fahrer überprüfen. Auch wer mit einem Wohnmobil oder einem Caravan unterwegs sein wird, sollte sein Augenmerk auf den korrekten Luftdruck der Reifen richten.

Abgesehen von der Urlaubsfahrt ist es ratsam, den Luftdruck regelmäßig, mindestens alle vier Wochen zu überprüfen. Wer mit zu wenig Druck unterwegs ist, muss mit verlängerten Bremswegen und erhöhten Verschleiß rechnen. Nur bei korrektem Luftdruck kann ein Reifen die bestmögliche Haftung auf die Straße bringen und gute Bremseigenschaften zeigen. Fahrassistenzsysteme sowie aktive Sicherheitssysteme wie ESP funktionieren nur einwandfrei, wenn die vom Hersteller vorgegebenen Luftdrücke berücksichtigt werden. Zudem hat ein falscher Luftdruck negative Auswirkungen auf den Verbrauch des Fahrzeugs. Schon bei 0,2 bar Abweichung vom empfohlenen Reifendruck braucht das Auto ein Prozent mehr Sprit.

Dieser Artikel aus der Kategorie NEWS wurde von Dirk Schwarz/SP-X am 23.06.2022, 13:16 Uhr veröffentlicht.