ALLRAD-NEWS

Ford verbannt Benziner aus dem Mondeo
mid Groß-Gerau - Der Ford Mondeo - hier der Turnier - wird nur noch mit Vollhybrid- und mit Dieselantrieb angeboten. Ford
NEWS
Rudolf Huber - 23. Oktober 2020, 16:13 Uhr NEWS

Ford verbannt Benziner aus dem Mondeo

Konventionelle Benziner haben beim Ford Mondeo ausgedient. Die Kölner bieten die Limousine mit vier und fünf Türen und den Turnier genannten Kombi nur noch mit Vollhybrid- und Dieselantrieb an.


Konventionelle Benziner haben beim Ford Mondeo ausgedient. Die Kölner bieten die Limousine mit vier und fünf Türen und den Turnier genannten Kombi nur noch mit Vollhybrid- und Dieselantrieb an.

"Der Vollhybrid-Antrieb ist insbesondere für solche Kunden attraktiv, die mittels Elektrifizierung ihres Fahrzeugs eine besonders gute Kraftstoffeffizienz anstreben, aber zu Hause oder am Arbeitsplatz keinen Zugang zu einer externen Ladestation haben", heißt es beim Hersteller.

Das (überschaubare) Angebot im Detail: Für Stufenheck-Limousine und Turnier ist der 2,0-Liter-Vollhybrid vorgesehen, der mit einer Systemleistung von 187 PS aufwartet und mit einem nicht sehr praxisnahen NEFZ-Normverbrauch von 4,1 bis 4,5 Liter Benzin pro 100 Kilometer. Für den Kombi und die fünftürige Fließheck-Limousine gibt es einen 2,0-Liter-Selbstzünder mit 120, 150 und 190 PS. Der soll 4,4 bis 5,6 Liter je 100 Kilometer Diesel verbrennen.

Der Mondeo wird in den Ausstattungsversionen Trend, Titanium, Vignale und ST-Line angeboten, die viertürige Limousine nur als Titanium und Vignale. Roelant de Waard, Vice President Marketing, Sales & Service von Ford of Europe: "Für Kunden, die weniger als 20.000 Kilometer pro Jahr fahren, ist der Mondeo-Vollhybrid eine attraktive Option. Dieser Antrieb bietet die Möglichkeit für rein batterie-elektrisches Fahren, ohne dabei Reichweitenangst haben zu müssen".

Dieser Artikel aus der Kategorie NEWS wurde von Rudolf Huber am 23.10.2020, 16:13 Uhr veröffentlicht.