ALLRAD-NEWS

Automatisierte Schadenerfassung   - Künstliche Intelligenz bewertet Unfallfotos
Die Schadenabwicklung nach einem Unfall soll einfacher werden Foto: SP-X
NEWS
Holger Holzer/SP-X - 30. Oktober 2020, 10:36 Uhr NEWS

Automatisierte Schadenerfassung - Künstliche Intelligenz bewertet Unfallfotos

Ein Kratzer an der Stoßstange, eine Delle an der Tür: Bei Autounfällen gibt es häufig typische Schadensbilder. Künftig sollen für die Bewertung keine menschlichen Gutachter mehr nötig sein.  

Künstliche Intelligenz soll die Schadenabwicklung nach Straßenverkehrsunfällen künftig vereinfachen. Der Versicherungs-Dienstleister Control Expert hat ein Verfahren zur automatisierten Begutachtung von Schäden entwickelt. Das Bilderkennungsprogramm gleicht Fotos vom Unfallort mit einer Fotodatenbank ab und stellt so die Schadenhöhe fest. Versicherungen können auf dieser Basis entscheiden, ob eine Instandsetzung oder eine Erneuerung nötig ist. In komplexeren Fällen kann außerdem ein menschlicher Gutachter hinzugezogen werden.  

Die neuartige Technik ist dem Langenfelder Unternehmen zufolge nun patentiert worden. Wann und in welcher Form sie eingesetzt wird, ist noch unklar. Zu den Kunden von Control Expert zählen nach eigenen Angaben zahlreiche Versicherer, Leasingunternehmen und Autohersteller. 

Dieser Artikel aus der Kategorie NEWS wurde von Holger Holzer/SP-X am 30.10.2020, 10:36 Uhr veröffentlicht.