ALLRAD-NEWS

65x Fahrzeuge mit 3,5 Tonnen Anhängelast  - Zugstarke Freizeitbegleiter
Bis zu 3,5 Tonnen darf man mit dem Führerschein Klasse BE an den Haken nehmen. Doch es gibt gar nicht so viele Pkw, die diese Anhängelast bewältigen können Foto: VW
NEWS
Hanne Schweitzer/SP-X - 30. Oktober 2020, 10:58 Uhr NEWS

5x Fahrzeuge mit 3,5 Tonnen Anhängelast - Zugstarke Freizeitbegleiter

Bis zu 3,5 Tonnen darf man mit dem Führerschein Klasse BE an den Haken nehmen. Doch es gibt gar nicht so viele Pkw, die diese Anhängelast bewältigen können.

Wer regelmäßig schwere Pferdeanhänger, Wohnwagen oder Boottrailer bewegen will, braucht ein Auto, das viel Gewicht an den Haken nehmen darf. Und sich am besten Dank Allradantrieb durch den Matsch an der Reitturnier- oder Campingplatz-Zufahrt oder dem Seeufer wühlt. Fünf Beispiele für zugstarke Freizeitbegleiter.

Der Ford Ranger XL ist mit 34.500 Euro eines der günstigsten Zugpferde, die 3,5 Tonnen an den Haken nehmen. Die nötige Leistung kommt vom 2,0-Liter-Diesel mit 125 kW/170 PS, der alle vier Räder antreibt. Für den Preis ist der Pick-up allerdings nur mit wenig Zubehör wie Audiosystem und Klimaanlage ausgestattet, außerdem mit Einzelkabine als Zweisitzer ausgeführt.

Als ebenfalls preiswerter Lastesel dient der Pick-up Toyota Hilux, bei dem immerhin vier Personen mitfahren können. Für mindestens 37.600 Euro wird er vom 2,4-Liter-Diesel mit 110 kW/150 PS angetrieben, in Kombination mit Allradantrieb und Sechsgang-Handschaltung. Klimaautomatik, Sitzheizung vorn, Tempomat und Audiosystem mit Freisprecheinrichtung und Konnektivität sind serienmäßig an Bord.

SUV-Komfort und Zugkraft verbindet der Ssangyong Rexton, der als Allradvariante mit Automatik für 42.783 Euro erhältlich ist. In der zweiten Ausstattungsstufe sind dann schon einige Extras an Bord, unter anderem Navigationssystem mit Konnektivität, Klimaautomatik, Rückfahrkamera und 17-Zoll-Leichtmetallfelgen. Der 2,2-Liter-Diesel stellt 133 kW/181 PS Leistung zur Verfügung.  

Mehr Leistung bietet der Land Rover Discovery mit 177 kW/240 Diesel-PS, Allrad und Automatik (ab 58.000 Euro). Audiosystem mit Konnektivität, Klimaanlage und Rückfahrkamera sind immer inklusive, ebenso wie geländespezifische Funktionen, zum Beispiel vier Fahrmodi, mechanischer Differenzialsperre und Wankneigungskontrolle.

Preislich in der gleichen Liga spielt der ab 59.910 Euro erhältliche VW Touareg, dann allradgetrieben von einem Diesel-V6 mit 170 kW/231 PS und ebenfalls mit Automatikgetriebe ausgestattet. Extras wie Navigationssystem, Klimaanlage, Sitzheizung und LED-Scheinwerfer sind Serie.  


Dieser Artikel aus der Kategorie NEWS wurde von Hanne Schweitzer/SP-X am 30.10.2020, 10:58 Uhr veröffentlicht.