MOTOR-EXCLUSIVE

Gesucht und gefunden: Deutschlands Kilometerfresser
mid Groß-Gerau - Vielfahrer müssen bei der Kfz-Versicherung tiefer in die Tasche greifen. pixabay.com
NEWS
Ralf Loweg - 19. Januar 2021, 11:51 Uhr NEWS

Gesucht und gefunden: Deutschlands Kilometerfresser

Egal, ob zum Einkaufen oder für die Fahrt zum Arbeitsplatz: Ohne Auto geht es nicht. Gerade in Zeiten von Corona meiden viele Menschen Bus und Bahn und setzen sich stattdessen lieber hinter's Steuer. Dabei werden zum Teil große Distanzen zurückgelegt. Doch in welchem Bundesland sind die größten Kilometerfresser unterwegs?


Egal, ob zum Einkaufen oder für die Fahrt zum Arbeitsplatz: Ohne Auto geht es nicht. Gerade in Zeiten von Corona meiden viele Menschen Bus und Bahn und setzen sich stattdessen lieber hinter's Steuer. Dabei werden zum Teil große Distanzen zurückgelegt. Doch in welchem Bundesland sind die größten Kilometerfresser unterwegs?

Autofahrer aus Mecklenburg-Vorpommern legen im Jahr durchschnittlich 12.813 Kilometer zurück. Und damit stehen sie bundesweit auf der Pole Position. Das sind beispielsweise 3.268 Kilometer mehr als Berliner mit dem Auto fahren. Im Bundesdurchschnitt legen Check24-Kunden nach eigenen Angaben 11.387 Kilometer pro Jahr mit ihrem Pkw zurück.

Fahrzeughalter aus den Stadtstaaten sind mit ihrem Pkw weniger unterwegs als Kunden aus den Flächenländern. Im Kfz-Versicherungsvergleich geben sie im Schnitt eine knapp 1.500 Kilometer geringere Jahresfahrleistung an.

Die zurückgelegten Kilometer können auch ganz schön ins Geld gehen. "Einige Kfz-Versicherungen erstatten zu viel gezahlte Beiträge für ungenutzte Kilometer, wenn Versicherungsnehmer nach der Vertragslaufzeit ihre tatsächliche Fahrleistung melden", sagt Dr. Tobias Stuber, Geschäftsführer Kfz-Versicherungen bei Check24.

Dieser Artikel aus der Kategorie NEWS wurde von Ralf Loweg am 19.01.2021, 11:51 Uhr veröffentlicht.