ALLRAD-NEWS

Im Rückspiegel: Vor 35 Jahren erblickt der Baby-Benz das Licht der Welt
Bruno Sacco, bis 1999 verantwortlich für das Design bei Mercedes-Benz, mit einem Modell des Mercedes-Benz 190 der Baureihe W 201 (1982-1993). Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler
Mercedes-Benz 190 im Windkanal (1983). Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler
Mercedes-Benz 190 (Baureihe W 201) im Crashtest. Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler
Mercedes-Benz 190 (1982-1993). Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler
Weltrekordfahrt auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke in Nardò/Italien mit dem Mercedes-Benz 190 E 2.3-16 (W 201) vom 11. bis 21. August 1983. Das Fahrzeug stellt insgesamt drei Weltrekorde und neun Klassenrekorde auf. Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler
Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evolution II. Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler
Klaus Ludwig gewann im AMG-Mercedes 190 E 2.5-16 Evolution II Rennsport-Tourenwagen die Deutsche Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) des Jahres 1992. Den zweiten und dritten Platz belegen Kurt Thiim und Bernd Schneider, beide ebenfalls im AMG-Mercedes ((DTM-Fahrer von links: Jacques Laffite, Jörg van Ommen, Bernd Schneider, Klaus Ludwig, Kurt Thiim, Roland Asch, Ellen Lohr und Keke Rosberg). Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Im Rückspiegel: Vor 35 Jahren erblickt der Baby-Benz das Licht der Welt

Seit 1993 gibt es bei Mercedes-Benz offiziell die C-Klasse. Erster Vertreter war vor 35 Jahren aber bereits der Typ 190, der am 8. Dezember 1982 präsentiert wurde und heute als ,,Baby-Benz" bekannt ist. Denn die damals als Kompaktklasse bezeichnete Baureihe W 201 erweiterte das Produktprogramm der Stuttgarter um eine vierte Modellfamilie neben den Luxuslimousinen der S-Klasse, den Typen der oberen Mittelklasse (die spätere E-Klasse) und den SL-Sportwagen.

'

Weitere Artikel