MOTOR-EXCLUSIVE

E-Auto-Zulassungen   - Europa hängt China ab
Europa fährt bei der E-Mobilität voraus Foto: Renault
NEWS
Holger Holzer/SP-X - 2. Dezember 2020, 14:33 Uhr NEWS

E-Auto-Zulassungen - Europa hängt China ab

Europa lässt bei den E-Auto-Verkäufen China hinter sich. Zumindest, wenn man den Begriff eher weit auslegt.  

Europa dürfte in diesem Jahr erstmals Weltmarktführer bei Elektroautos werden. In den ersten neun Monaten 2020 wurden Zahlen des Center Automotive Research (CAR) zufolge in der EU und dem Vereinigten Königreich 768.910 reine E-Mobile und Plug-in-Hybride verkauft. China kam im gleichen Zeitraum auf 662.000 Fahrzeuge. Ein Rückstand, der nach Einschätzung der Experten nicht mehr aufzuholen sein wird. Die USA landen mit geschätzten 345.000 Verkäufen in den ersten neun Monaten des Jahres abgeschlagen auf Rang drei.  

Betrachtet man allein die Verkäufe der rein elektrischen Autos liegt weiterhin China an der Spitze. Im Reich der Mitte wurden in den ersten drei Quartalen 511.000 E-Modelle zugelassen, in Europa waren es 418.140. Bei den Plug-in-Hybriden liegt das Verhältnis bei 151.000 zu 350.770 mit Vorteil für Europa. Insgesamt wurden in China mit 17,1 Millionen Pkw fast doppelt so viele Fahrzeuge zugelassen wie in Europa. 

Dieser Artikel aus der Kategorie NEWS wurde von Holger Holzer/SP-X am 02.12.2020, 14:33 Uhr veröffentlicht.