ALLRAD-NEWS

Faszination Oldtimer
@ Pexels (CC0-Lizenz)/ pixabay.com
OLDTIMER
Redaktion - 17. September 2020 OLDTIMER

Faszination Oldtimer

Jeder hat doch schon sicher einmal auf der Straße einen Oldtimer gesehen und sich gedacht, wer denn bitte so ein Auto fährt? Egal ob einem so ein altes Auto gefällt oder nicht, es zieht einen auf jeden Fall in den Bann. Ganz im Gegensatz zu den modernen Autos von heute haben Oldtimer etwas Spezielles an sich.

In diesem Artikel erfahren Sie mehr darüber, warum sich Leute einen Oldtimer anschaffen, was man dabei beachten sollte und warum Versicherungen für Oldtimer so extrem wichtig sind.

Warum sind Oldtimer so beliebt?

Doch gibt es wirklich gute Gründe, warum wir Oldtimer so interessant finden und warum viele Leute sich einen Oldtimer kaufen, wenn es doch viel modernere Autos gibt? Nun, es gibt verschiedenste Gründe, warum Leute so interessiert an Oldtimern sind.

Zum einen wäre da die Nostalgie zu nennen. Gerade ältere Leute kaufen einen Oldtimer, weil es vielleicht ihr eigenes Fahrzeug früher war und weil damit viele Erinnerungen wieder geweckt werden. So dient der Oldtimer quasi als Zeitmaschine, mit der Leute in Alte Zeiten zurückkehren und sich wieder jung fühlen können.

Übrigens gibt es sogar eine Definition für einen Oldtimer. So kann ein Auto dann als Oldtimer qualifiziert werden, wenn es über 30 Jahre alt ist. Nun sollte das Auto aber auch noch im Originalzustand sein und zudem keine rostige Karre. Denn sonst ist es kein klassischer Oldtimer, sondern ein normales, veraltetes Auto.

Ein weiterer guter Grund, warum Leute einen Oldtimer kaufen, ist die eigene Geschichte des Autos. So kann also ein Oldtimer nicht nur interessant sein, weil es einen selbst an die Vergangenheit erinnert, sondern weil es auch selbst eine Vergangenheit besitzt. Wie könnte nun eine solche Geschichte aussehen? Nun, vielleicht war das Auto im Besitz einer berühmten Person oder es hat schon eine kleine Weltreise durchlebt. Vielleicht war es an berühmten Orten oder der Star eines Kurzfilms. Egal was es ist, ein Oldtimer hat einen höheren Wert, je interessanter und detaillierter die Geschichte ist, die das Auto mitbringt.

Die Anschaffung eines Oldtimers

Wenn Sie sich einen Oldtimer anschaffen wollen, sollten Sie sich im Vorhinein einige Dinge gut merken. Zum Beispiel sollten Sie sich in Ruhe einmal die verschiedenen Modelle ansehen, bevor Sie sich für einen Oldtimer entscheiden. Nun können Sie den Vergleich im Internet machen oder auf Oldtimer-Messen. Übrigens: Die größte Veranstaltung für Oldtimer gibt es in Chemnitz. Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, hier ist eine Übersicht der größten Oldtimer-Messen.

Nun gibt es aber auf jeden Fall einige Oldtimer-Modelle, die besonders beliebt sind und oft von Interessenten gekauft werden. Ein VW Käfer ist mitunter das beliebteste Oldtimer-Modell. Wer kennt nicht den klassischen Look dieser alten Rostschraube? Erhältlich in allen möglichen Farben, von blau bis knallgelb, ist diese Auto ein echter Hingucker. Aber auch verschiedene Mercedes Modelle werden oft auf Messen angeboten, wie zum Beispiel das Modell W123. Am besten ist es natürlich, Sie sehen sich die verschiedenen Oldtimer selbst an und entscheiden selbst, welches für Sie am besten ist. Hier hast du noch einmal eine Übersicht über die beliebtesten Oldtimer Modelle und was diese so einzigartig macht:

- VW Käfer: Wie bereits angesprochen ist der VW Käfer der wohl beliebteste Oldtimer, den es in Deutschland gibt. Insgesamt gibt es über 50.000 Exemplare, die zugelassen sind und dazu noch älter als 30 Jahre.
- Mercedes W123: Der klassische alte Mercedes mit dem Stern am Kühlergrill. Bei dem Modell sind alle bereits über 30 Jahre alt, die Produktion endete nämlich mit 1986. Interessant ist hier die Quote an Kennzeichen mit einem H, denn diese liegt bei dem W123 bei über 70 Prozent.
- Daneben gibt es noch viele weitere Modelle, die äußerst beliebt sind, wie der Mercedes SL, der Porsche 911 oder der 3er BMW, genauer gesagt der E21 und der E30.

Was sie beachten sollten: Ein solch altes Auto braucht eine dementsprechende Pflege: Sie können einfach nicht mit so einem alten Auto sorgenlos fahren, als wäre es gerade einmal 5 oder 6 Jahre alt. Ein Oldtimer hat schon vieles miterlebt, meist auch schon einige Kilometer auf dem Buckel und sollte daher regelmäßig in die Werkstatt gebracht werden für eine Überprüfung. Achten Sie dabei darauf, dass sich Ihr bevorzugte Werkstatt auch mit Oldtimern auskennt. Meist gibt es sogar spezielle Oldtimer Reparaturen oder Werkstätten, diese sind meist speziell darauf ausgebildet.

Bevor Sie aber einen Oldtimer kaufen, sollten Sie nicht auf die Versicherung vergessen. Eine Autoversicherung ist immer wichtig, gerade wenn Sie das Auto täglich nutzen oder längere Strecken fahren müssen. Aber auch bei einem Oldtimer ist eine Autoversicherung immer zu empfehlen. Zwar fahren Sie vermutlich nicht jeden Tag mit dem Auto, trotzdem hat es schon einige Jahre und Kilometer auf dem Buckel. Somit ist es leicht anfällig für irgendwelche Schäden oder Reparaturen, für die Sie aufkommen müssen.

Nun bietet jede Autoversicherung verschiedene Konditionen und Vorteile für Sie als Oldtimer-Besitzer. Sie sollten sich daher ausgiebig über die verschiedenen Anbieter informieren.

Tipps für Überwinterung

Gerade Oldtimer verbringen die meiste Zeit im Winter stehend. Eine Überwinterung sollte allerdings mit Vorsicht angegangen werden. So bringt das Einmotten vor dem Winter als auch das Ausmotten im Frühling einige Schwierigkeiten mit sich. Beim Überwintern achten Sie darauf, dass nicht korrodieren kann. Motoröl sollten Sie daher regelmäßig wechseln, zudem sollte der Tank voll aufgefüllt sein. Auch die Batterie sollte regelmäßig aufgeladen werden, außer Sie benutzen ein spezielles Ladegerät, welches Sie dauerhaft angesteckt lassen können.

Im Innenraum sollten Sie darauf achten, dass Sie alles herausnehmen, was zu feuchten oder modrigen Stellen führen könnte. Denn sonst entsteht im schlimmsten Fall Schimmel, was einem Auto gar nicht gut tut.

Beim Lagern sollten Sie darauf achten, dass der Raum wenn möglich klimatisiert ist. So ist eine kontante Temperatur und eine geringe Luftfeuchtigkeit sehr wichtig, so wird eine Kondenswasserbildung verhindert. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Fazit

Ein Oldtimer ist schon etwas ganz Besonderes. Die Gründe für die Anschaffung dabei können ganz verschieden sein. Auf jeden Fall verbindet man alte Autos immer mit einer Geschichte, egal ob es die eigene ist oder die des Autos. Dieses nostalgische Gefühl ist es, was Oldtimer wie neu erscheinen lässt, ganz egal wie alt sie doch sind.

Dieser Artikel aus der Kategorie OLDTIMER wurde von Redaktion am 17.09.2020 veröffentlicht.