ALLRAD-NEWS

Zweirad-Boliden brausen auf
mid Groß-Gerau - Für die Rennstrecke: Bei der Ninja H2R warten bis zu 310 Pferdestärken und 165 Nm auf den Besitzer. Kawasaki
MOTORRRAD
Lars Wallerang - 2. Oktober 2019, 15:56 Uhr MOTORRRAD

Zweirad-Boliden brausen auf

Es wird aufgedreht: Kawasaki-Vertragshändler nehmen wieder Bestellungen für das Rennstreckenfahrzeug Ninja H2R sowie die Straßenversionen Ninja H2 Carbon und Ninja H2 entgegen.


Es wird aufgedreht: Kawasaki-Vertragshändler nehmen wieder Bestellungen für das Rennstreckenfahrzeug Ninja H2R sowie die Straßenversionen Ninja H2 Carbon und Ninja H2 entgegen. Wie in jedem Jahr seit Erscheinen können diese Modelle nur in einem begrenzten Zeitraum geordert werden.

Bei der Ninja H2R warten bis zu 310 Pferdestärken und 165 Nm auf den Besitzer und bei der Ninja H2 Carbon sowie der Ninja H2 stehen immer noch 231 PS mit fast 142 Nm für den Straßenbetrieb zur Verfügung. Möglich werden diese Werte, die aus einem Vierzylinder mit "nur" 998 cm3 stammen, durch extrem ausgefeilte Kompressor-Technik.

Die Motorrad-Ikonen werden größtenteils in Handarbeit gefertigt. Daher sei eine genaue Vorplanung unbedingt erforderlich, um genügend Zeit und Ressourcen für eine akribische Endmontage bereitstellen zu können, erklärt der Hersteller Die Bestellfrist für das Modelljahr 2020 endet daher bereits am 25. November 2019. Die Preise für die Zweirad-Boliden liegen zwischen 29.500 Euro und 55.000 Euro.

Dieser Artikel aus der Kategorie MOTORRRAD wurde von Lars Wallerang am 02.10.2019, 15:56 Uhr veröffentlicht.