ALLRAD-NEWS

Buschfeuer bremsen Rallye Australien: Titel für Hyundai
mid Groß-Gerau - Hyundai gewinnt in der Rallye-Weltmeisterschaft erstmals den Hersteller-Titel. Hyundai
MOTORSPORT
Ralf Loweg - 12. November 2019, 14:42 Uhr MOTORSPORT

Buschfeuer bremsen Rallye Australien: Titel für Hyundai

Die verheerenden Buschfeuer an der Ostküste Australiens haben jetzt zur Absage des Saisonfinales der Rallye-Weltmeisterschaft 2019 geführt. Dadurch erobert Hyundai erstmals den Hersteller-Titel.


Die verheerenden Buschfeuer an der Ostküste Australiens haben jetzt zur Absage des Saisonfinales der Rallye-Weltmeisterschaft 2019 geführt. Dadurch erobert Hyundai erstmals den Hersteller-Titel. Das in Alzenau beheimatete Team gewinnt die Gesamtwertung mit 380 Punkten vor Toyota (362). Die Japaner verpassen damit zwar die erfolgreiche Titelverteidigung, dürfen sich aber mit der Fahrer-WM von Ott Tänak trösten.

Bis zuletzt hatten die Veranstalter noch auf eine Austragung gehofft. Deshalb wurde die vorgesehene Route verkürzt. Vier verschiedene Wertungsprüfungen, davon keine länger als zehn Kilometer, hätten mehrfach gefahren werden sollen. Insgesamt wäre die Distanz der Rallye von 320 auf 95 Kilometer geschrumpft. Doch auch das konnte die Rallye nicht retten.

"Die Absage ist die einzige Möglichkeit, denn es geht um die Sicherheit von mehr als 1.000 Menschen, die als Offizielle, Teilnehmer oder Helfer dabei sind", wird Rallye-Chef Andrew Papadopoulos vom Portal Rallye-Magazin.de zitiert.

Das beurteilen alle Teams und Fahrer genauso. "Die Absage ist die richtige Entscheidung" sagte Hyundai-Teamchef Andrea Adamo. "Aus sportlicher Sicht ist es großartig, unseren ersten Titel in der Weltmeisterschaft gewonnen zu haben, das ist das Ergebnis von vielen Jahren harter Arbeit."

Dieser Artikel aus der Kategorie MOTORSPORT wurde von Ralf Loweg am 12.11.2019, 14:42 Uhr veröffentlicht.