ALLRAD-NEWS

Haben Ganzjahresreifen nur Vorteile?
@ Mylene2401 (CC0-Lizenz)/ pixabay.com
AUTOMOBIL
Redaktion - 11. Februar 2020 AUTOMOBIL

Haben Ganzjahresreifen nur Vorteile?

Viele Fahrzeugbesitzer wechseln im Herbst und Frühjahr ihre Autoreifen. In der nasskalten Winterzeit fühlen sich viele mit Winterreifen am wohlsten. Dagegen sind diese Reifen nicht für den Sommerbetrieb geeignet. Als Alternative bieten sich zum Beispiel die Allwetterreifen bzw. Ganzjahresreifen an. Haben aber diese Reifen nur Vorteile oder gibt es vielleicht auch Nachteile, die zu beachten sind?

Die Vorteile von Ganzjahresreifen

Ganzjahresreifen können verständlicherweise das ganze Jahr gefahren werden. Hier müssen Sie sich keine Gedanken über einen Reifenwechsel machen. Sie ersparen sich damit wertvolle Zeit durch das Reifen wechseln und profitieren auch von einer einfachen Handhabung. Somit sind Sie auch bei schlechten Witterungsverhältnissen gewappnet. Nicht unerwähnt bleiben soll, dass jeder Reifenwechsel, den Sie nicht selbst vornehmen, Geld kostet. Darüber hinaus benötigen Sie keinen Lagerplatz für den gewechselten Reifensatz.

Bei Schneefall erreichen gute Allwetterreifen einen ausreichenden Gripp. Aber auch bei starkem Regen sind die Reifenprofile so bemessen, dass überschüssiges Wasser an den Seiten abgeleitet wird. Dem Aquaplaning-Effekt wird somit Rechnung getragen. Im Sommer lassen sich diese Reifen verhältnismäßig gut fahren. Dennoch warnen Experten von einem übermäßigen Gebrauch von Ganzjahresreifen.

Es kommt immer auf den Einsatzzweck an

Ganzjahresreifen müssen mit einem Schneeflockensymbol oder mit der Abkürzung M+S für Matsch und Schnee ausgestattet sein, wenn diese auch im Winter einen ausreichenden Gripp haben sollen. In der Praxis muss jedoch berücksichtigt werden, dass sich die Reifen im Sommer schneller abnutzen, da die Reifenmischung weicher ist als bei echten Sommerreifen. Dies hat zur Folge, dass im Winter das Stollenprofil abgenutzt ist und daher die Traktion leidet. Insgesamt ist somit das Fahrverhalten von Ganzjahresreifen nicht so gut, wie bei getrennten Sommer- und Winterreifen. Neben dem vorgenannten höheren Verschleiß kommt noch ein höherer Geräuschpegel hinzu.

Letztlich können Sie zwar Ganzjahresreifen durchgängig fahren, müssen aber damit rechnen, dass schon nach wenigen Jahren diese gegen neue Reifen ersetzt werden müssen. Eine gute Auswahl finden Sie beispielsweise auf der Webseite von https://www.tiregom.de. Hier können Sie die verschiedenen Autoreifen miteinander vergleichen und die Unterschiede nicht nur in preislicher Hinsicht zwischen Ganzjahres-, Sommer- und Winterreifen erkennen.

Für wen eignen sich Ganzjahresreifen?

Ganzjahresreifen erreichen durchschnittlich gute Werte in Bezug auf Bremsverhalten und Traktion, auch wenn getrennte Sommer- und Winterreifen besser sind. Wenn Sie nicht unbedingt in Regionen wohnen, bei denen es zu starken Temperaturunterschieden kommt, wie zum Beispiel in den Alpen, dann können diese Reifen vollkommen ausreichend sein.

Insbesondere in den niedrigeren Regionen oder gar bei reinen Stadtfahrten machen sich Allwetterreifen bezahlt. Aber auch all diejenigen, die nur wenig ihr Auto nutzen, können mit Ganzjahresreifen viel Geld sparen. Es kommt folglich immer auf den Einsatzzweck an, sodass daher auch Positives für diese Reifengattung spricht.

Weitere Gründe für Ganzjahresreifen

In heutiger Zeit erreichen auch die Winter nur milde Temperaturen. In vielen Regionen fällt kaum noch Schnee, was leider auf den eingetretenen Klimawandel zurückzuführen ist. Insoweit können M+S-Reifen, wie die Ganzjahresreifen noch genannt werden, eine gute Alternative darstellen. Viele Reifenhersteller haben sich auf diese Reifengattung schon seit Jahren spezialisiert.

Besondere Reifenmischungen, die zwischen den Sommer- und Winterreifen liegen, sorgen für ausreichende Sicherheit und ein gutes Fahrverhalten. Dabei haben mittlerweile auch die Reifenhersteller nachgelegt, die auf den ersten Blick nicht so bekannt sind. Es lohnt sich daher, einen Blick auf die verschiedenen Reifenhersteller zu werfen, wenn auch Sie mit Allwetterreifen unterwegs sein möchten.

Dieser Artikel aus der Kategorie AUTOMOBIL wurde von Redaktion am 11.02.2020 veröffentlicht.