ALLRAD-NEWS

Teslas Modell Y - das neue Langstreckenmodell soll im Herbst 2020 erscheinen
@ Blomst (CC0-Lizenz)/ pixabay.com
AUTOMOBIL
Redaktion - 19. Mai 2020 AUTOMOBIL

Teslas Modell Y - das neue Langstreckenmodell soll im Herbst 2020 erscheinen

Sie werden mit Sicherheit schon von dem Zukunftsvisionär und Milliardär Elon Musk und seinem Unternehmen Tesla gehört haben. Durch seine Beteiligung an der Gründung des Online-Bezahlsystems PayPal, sowie mit dem privaten Raumfahrtunternehmen SpaceX sorgt er schon seit Jahren für Aufsehen. In der Automobilindustrie bietet Tesla hoch performante Elektrofahrzeuge an, die aus einem Sci-Fi-Film zu stammen scheinen.

Neues E-Auto aus dem Hause Tesla

Die Elektroautos von Tesla gehören mit ihrer ultra-fortschrittlichen Technik und dem stilvollen Design in eine völlig andere Liga. Angesichts der enorm hohen Preise waren Sie auch bislang eher für die reichere Kundschaft reserviert. Für die meisten Normalbürger war der Besitz eines Tesla-Fahrzeugs ein Traum. Hinzu kommt noch, dass viele dieser Fahrzeuge nicht immer die beste Presse bekommen haben. Die große Debatte darüber, wo sich die Zukunft des Unternehmens befindet, wurde immer wieder durch das exzentrische Benehmen des Tesla-Inhabers Elon Musk entfacht. Der Marktstart des neuen Tesla-Fahrzeugs "Modell Y" wurde aus diesem Grund als "Make it or break it" betrachtet, sodass das neue E-Auto das Unternehmen entweder in eine glänzende Zukunft führen oder in den Ruin treiben würde. Teslas Modell Y wurde nun endlich der breiten Öffentlichkeit vorgestellt und die Reaktionen auf das neue E-Auto sind gemischt.

Nicht die erhoffte Revolution

Als das neue Modell Y bei der Enthüllung im Tesla-Hauptquartier in Los Angeles zum ersten Mal der breiten Öffentlichkeit präsentiert wurde, waren die Fans des Unternehmens sichtlich begeistert. Aber nachdem die detaillierten Spezifikationen des neuen E-Autos veröffentlicht wurden, hielt sich die Begeisterung in Grenzen und fiel deutlich geringer aus als noch bei der Enthüllung des Tesla "Modell 3" vor einiger Zeit. Warum sind die Reaktionen gemischt? Weil das Modell Y nicht die große Revolution darstellt, wie es sich viele Tesla-Fans erhofft haben. Das Langstreckenmodell Y soll im Herbst 2020 für 47.000 US-Dollar erhältlich sein.

Angaben des Herstellers zufolge soll das neue Modell eine Reichweite von 300 Meilen haben, was auch so erwartet wurde. Das Allrad-Modell wird für 51.000 US-Dollar erhältlich sein, während die Performance-Version rund 60.000 US-Dollar kosten wird. Ein Jahr später 2021 soll dann eine günstigere Ausführung mit einer Reichweite von 230 Meilen erhältlich sein, die 39.000 US-Dollar kosten soll. Dieses Preisschild ist für die meisten Autofahrer in den USA akzeptabel. Aktuellen Statistiken zufolge ist fast die Hälfte aller in den USA gekauften PKWs in dem Preisbereich zwischen 30.000 und 50.000 US-Dollar angesiedelt.

Schickes Design in Kombination mit modernster Technik

Erwartungsgemäß ist das Model Y mit einem 15-Zoll-Touchscreen ausgestattet, großem Panorama-Schiebedach und 66 Kubikfuß Laderaum. Das neue E-Auto wird Platz für 7 Passagiere bieten, die dritte Sitzreihe soll jedoch erst 2021 verfügbar sein. Wie sieht es jedoch mit Sicherheit und dem Selbstfahrer aus? Elon Musk machte eine Bemerkung, dass er erwartet, dass das neue Tesla-Model beste Bewertungen erhalten wird und dass das E-Auto dank neuer Software-Updates in Zukunft in der Lage sein wird, vollkommen autonom zu fahren. Obwohl dies nicht die bahnbrechende Enthüllung war, auf die viele Tesla-Fans gewartet hatten, ist das Model Y immer noch ein äußerst interessantes Fahrzeug.

Dieser Artikel aus der Kategorie AUTOMOBIL wurde von Redaktion am 19.05.2020 veröffentlicht.