MOTOR-EXCLUSIVE

Sind Fußmatten fürs Auto wirklich notwendig?
@ ElvisCZ (CC0-Lizenz)/ pixabay.com
AUTOMOBIL
Redaktion - 9. Juni 2020 AUTOMOBIL

Sind Fußmatten fürs Auto wirklich notwendig?

.

Wofür benötigt man Fußmatten fürs Auto

Beim Kauf eines Autos sind diese standardmäßig mit Fußmatten ausgestattet. Oft sind sie aber schnell abgenutzt und sehen unansehnlich aus. Also müssen neue Autofußmatten her. Oder doch nicht?

Sind Autofußmatten sinnvoll?

Ja natürlich sind Autofußmatten sinnvoll, denn sie dienen als Schmutzfänger, bieten eine erhöhte Sicherheit. Darüber hinaus isolieren sie den Fußraum und haben einen Schutzschichteffekt gegen Kälte und stylische Autofußmatten werten das Auto noch optisch auf.

Es gibt also vielerlei Gründe, warum man sich geeignete Fußmatten für sein Auto anschaffen sollte.

Die Funktionen von Autofußmatten im Einzelnen

Der Schmutzfänger

Autofußmatten, zum Beispiel von Onlinefussmatten.de, helfen dabei den Schmutz, der sich jedes Mal, wenn man sich ins Auto setzt, bildet, aufzufangen. Durch die Autofußmatten wird der Schmutz gesammelt und lässt sich beim Reinigen des Autos leichter und schneller entfernen.

Erhöhte Sicherheit

Durch die richtigen Autofußmatten kann die Sicherheit verbessert werden. Bei Regen können Sie dadurch nicht so leicht von den Pedalen abrutschen, da durch den vorherigen Kontakt mit der Autofußmatte die Feuchtigkeit aufgenommen wird.

Weniger Verschleiß

Sie sparen letztendlich kein Geld, wenn Sie auf Autofußmatten verzichten. Der Untergrund verschleißt wesentlich schneller und diesen auszuwechseln ist viel teurer, als von Zeit zu Zeit die verschlissenen Fußmatten zu erneuern.

Optische Aufwertung

Stylische Fußmatten von onlinefussmatten.de werten das Auto optisch auf, sodass Sie sich jedes Mal erfreuen können, wenn Sie in Ihr Auto steigen.

Leichte Isolierung

Durch den Kauf von Autofußmatten haben Sie die Möglichkeit, Ihr Auto im Fußbereich besser zu isolieren. Das hilft dabei, den Effekt von kalten Füßen zu reduzieren.

Was sollte man beim Kauf von Fußmatten berücksichtigen?

Wie viele Fußmatten und für welches Auto

Die erste Überlegung wäre, wie viele Fußmatten benötige ich? Eine für die Fahrerseite, noch eine für die Beifahrerseite oder ein komplettes Set von vier?

Welches Material ist sinnvoll?

Sie haben die Wahl zwischen Velours, Gummimatten, Alu-Optik und Leder.

Velours

Die häufigste Variante ist wohl Velours. Da die Oberfläche aufgeraut ist, wird der Schmutz gut festgehalten und verteilt sich nicht so leicht im gesamten Fußraum.

Gummi

Gummimatten sind ebenfalls praktisch, da sie rutschfest sind, bedingt auch den Schmutz auffangen, dafür aber leider von der Optik nicht viel hermachen.

Alumatten

Die Alu Optik ist durch die Verstärkung mit Alu an den Stellen, die am meisten benutzt wird, sehr haltbar und macht auch optisch etwas her.

Leder

Das Edelste auf dem Markt der Autofußmatten sind sicherlich Ledermatten. Sie sehen hochwertig aus, sind dafür aber nicht sehr haltbar und ziemlich pflegeintensiv.

Design als Blickfang

Wenn Sie nicht nur den nützlichen Aspekt von Autofußmatten im Auge haben, sondern sich auch einen Blickfang für Ihr Auto wünschen, dann gibt es auch hier die verschiedensten Varianten und Möglichkeiten.

So können Sie beispielsweise eine Autofußmatte auch mit einem Schriftzug oder mit einem Motiv verzieren. Auch bei der Farbe sind der Kreativität keinerlei Grenzen gesetzt.

Für jeden findet sich die richtige Autofußmatte

Sie sehen also, es finden sich definitiv für jeden die geeigneten Autofußmatten. Sie können ohne Probleme den praktischen Aspekt, also die Aufgabe des Schmutzauffangens mit dem "auch etwas fürs Auge!" haben wollen, kombinieren. Die Auswahl ist groß und Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Materialien, Qualitäten und Designs.

Dieser Artikel aus der Kategorie AUTOMOBIL wurde von Redaktion am 09.06.2020 veröffentlicht.