MOTOR-EXCLUSIVE

Skoda macht VW-Plattform fit für Wachstumsmärkte
mid Groß-Gerau - Geeignet für Wachstumsmärkte wie Indien und Lateinamerika: die MQB-A0 Global Plattform von Volkswagen. Skoda
NEWS
Lars Wallerang - 14. Oktober 2021, 16:59 Uhr NEWS

Skoda macht VW-Plattform fit für Wachstumsmärkte

Die MQB-A0 Global Plattform des VW-Konzerns dient als Basis neuer Einstiegsmodelle für Regionen mit großem Wachstumspotenzial wie Indien, Russland, Afrika und Lateinamerika. Nach der von Skoda speziell angepassten MQB-A0-IN-Plattform für den indischen Markt übernimmt der tschechische Automobilhersteller nun erstmals die Verantwortung für eine globale Plattform.


Die MQB-A0 Global Plattform des VW-Konzerns dient als Basis neuer Einstiegsmodelle für Regionen mit großem Wachstumspotenzial wie Indien, Russland, Afrika und Lateinamerika. Nach der von Skoda speziell angepassten MQB-A0-IN-Plattform für den indischen Markt übernimmt der tschechische Automobilhersteller nun erstmals die Verantwortung für eine globale Plattform.

"Wir bringen unsere Entwicklungskompetenz ein, übernehmen noch mehr Verantwortung im Volkswagen-Konzern und stärken gleichzeitig den Hauptsitz von Skoda Auto als wichtigen europäischen Entwicklungsstandort für den Konzern", sagt Skoda-Chef Thomas Schäfer. "Ich bin davon überzeugt, dass wir auf Basis der MQB-A0 Global Plattform zahlreiche neue Kunden gewinnen können und die Position des Konzerns in den Einstiegssegmenten stärken werden."

Ralf Brandstätter, Vorstandsvorsitzender von Volkswagen ergänzt: "Mit unserer umfassenden Plattformstrategie erreichen wir Skaleneffekte, durch die wir unseren Kunden weltweit moderne Technologie und hohe Qualität zu wettbewerbsfähigen Kosten bieten können." Die Volumenmarken des Konzerns - Volkswagen und Skoda - könnten auf dieser Basis schnell Fahrzeuge anbieten, die im Volumensegment einzigartig seien. "Skoda als Marke mit großer Expertise in der Einstiegsmobilität ist optimal aufgestellt, um die weltweite Verantwortung für die erfolgreiche Weiterentwicklung der MQB-A0 Global Plattform innerhalb des Volkswagen-Konzerns zu übernehmen."

Die Entwicklungsmannschaft von Skoda habe ein tiefes Verständnis von den Einstiegssegmenten, betont Johannes Neft, Vorstand für Technische Entwicklung bei Skoda. Das bringe man nun mit der Entwicklung der MQB-A0 Global Plattform ein. "Für uns ist das eine tolle Auszeichnung und gleichzeitig eine große Motivation, das Projekt zum Erfolg zu führen." Auf dieser Plattform würden Modelle entstehen, die genau auf die vielfältigen Kundenbedürfnisse in den unterschiedlichen Regionen zugeschnitten seien.

Dieser Artikel aus der Kategorie NEWS wurde von Lars Wallerang am 14.10.2021, 16:59 Uhr veröffentlicht.