MOTOR-EXCLUSIVE

Veränderungen bei der Kfz-Zulassung in der Corona-Krise
@ ArtisticOperations (CC0-Lizenz)/ pixabay.com
AUTOMOBIL
Redaktion - 8. Juli 2020 AUTOMOBIL

Veränderungen bei der Kfz-Zulassung in der Corona-Krise

.

Durch die Corona-Krise verzögern sich Kfz-Zulassungen häufig, weil Zulassungsstellen in zahleichen deutschen Bundesländern lediglich eingeschränkt öffnen. Online-Zulassungen über Internet-Portale bleiben daher oft die schnellere Alternative zum Behördengang vor Ort. Dienste wie die Online-Kennzeichenreservierung unter https://wunschkennzeichen-reservieren.jetzt/ sind zur Vermeidung von Ortsterminen im Jahr 2020 ebenfalls nützlich.

Verbleibende Einschränkungen bei der Kfz-Zulassung in der Corona-Krise trotz Lockerungen

Wer wegen der Kfz-Zulassung in Deutschland vor Ort Termine benötigt, muss seit dem Beginn der Corona-Krise in Deutschland mit verschiedenen Einschränkungen rechnen. Ab März 2020 haben die verantwortlichen Behörden in den deutschen Bundesländern zeitweise für alle Besucher ihre Tore geschlossen. Eine sofortige Kfz-Zulassung war deshalb in vielen Fällen grundsätzlich nicht möglich. Mit dem Beginn der Lockerungen durch die Landesregierungen hat sich die Situation zum Teil wieder verändert. Trotz der gelockerten Vorgaben beeinflussen Einschränkungen im Sommer 2020 in Deutschland jedoch weiterhin die Abläufe und Bearbeitungszeiten bei der Kfz-Zulassung vor Ort.

Bisher ist es nicht absehbar, ab welchem Zeitpunkt ein regulärer Betrieb der Zulassungsstellen erneut möglich sein wird. Darum ist es sehr wichtig, dass sich Autobesitzer vor dem Gang zur zuständigen Behörde zuerst jeweils über die spezielle Situation in der Region umfassend informieren. Sowohl Anmeldungen als auch Wiederzulassungen eines Fahrzeugs sind vor Ort momentan nicht immer ohne Probleme möglich. Ummeldungen oder Abmeldungen eines Pkws bleiben genauso von den Einschränkungen betroffen. Bevor Autoliebhaber in Deutschland sich einen neuen Wagen kaufen oder das alte Fahrzeug zum Verkauf anbieten, ist die Rücksprache mit den verantwortlichen Behörden daher im Zweifelsfall dringend empfehlenswert.

Regionale Vorgaben zur Zulassung in deutschen Bundesländern und Landkreisen

Obwohl zahlreiche Zulassungsstellen nach den ersten Lockerungen in der Corona-Krise wieder aktiv sind, lässt sich zur Verfügbarkeit der Ansprechpartner in Deutschland keine allgemeine Aussage treffen. In den deutschen Bundesländern haben die Landesregierungen sehr verschiedene Regelungen für Behördengänge von Bürgern beschlossen. Aus diesem Grund unterscheidet sich der Ablauf der Kfz-Zulassung in den Ländern erheblich. Darüber hinaus muss jede Zulassungsstelle wiederum oft spezielle Vorschriften in einem Landkreis einhalten. Teilweise sind die Vorgaben flexibel und hängen von der aktuellen Anzahl der COVID-19-Infektionen im jeweiligen Gebiet ab. Somit kommt es manchmal zu schnellen Veränderungen.

Eingeschränkte Öffnungszeiten oder Verpflichtung zur Terminvereinbarung in unterschiedlichen Regionen

Es gibt in einigen deutschen Bundesländern Zulassungsstellen, die wieder uneingeschränkt öffnen. Dort bleiben dann aber dennoch regionale Vorgaben zu einer Maskenpflicht und einem Mindestabstand unbedingt beachtenswert. Zudem beeinflusst die Corona-Krise grundsätzlich die Bearbeitungszeiten für Zulassungsanträge. Vorlaufzeiten mit Verzögerungen von rund drei Tagen sind keine Seltenheit. In vielen Regionen sind Zulassungsstellen nach aktuellen Lockerungen mit verkürzten Öffnungszeiten für Gäste zugänglich. Behörden aus anderen Gebieten erlauben Besuche hingegen ausschließlich im Anschluss an eine Terminvergabe. Außerdem öffnen bestimmte Zulassungsstellen lediglich für private oder gewerbliche Autobesitzer.

Besonders vorteilhafte Online-Zulassung über Internet-Portale in der Corona-Krise

Eine Online-Zulassung ist in der Corona-Krise besonders vorteilhaft, sobald die verantwortlichen Behörden einen Besuch vor Ort gar nicht oder lediglich eingeschränkt erlauben. Wenn die Erstzulassung von einem Neuwagen oder einem Gebrauchtwagen erst ab dem Jahr 2015 erfolgt ist, stellt die Beantragung der internetbasierten Kfz-Zulassung über die zuständigen Online-Portale in der Regel kein Problem dar. Dafür ist neben den Unterlagen zum Fahrzeug ein Personalausweis mit einer aktivierten Online-Ausweisfunktion notwendig. In Bayern akzeptieren einige Zulassungsstellen bei der Online-Zulassung ein vereinfachtes Verfahren, in dem die Fahrzeugbesitzer sich mit der sogenannten Bayern-ID legitimieren.

Beachtenswerte Gültigkeit der eVB-Nummer bei einer verzögerten Kfz-Zulassung

Während die Corona-Krise Fahrzeugzulassungen zeitweise verhindert, müssen Autobesitzer die Gültigkeit der erteilten eVB-Nummer im Blick behalten. Diese siebenstellige Ziffernfolge ist für die Anmeldung, Ummeldung und Wiederzulassung eines Wagens unverzichtbar, weil damit ein bestehender Versicherungsschutz bestätigt wird. Die Gültigkeitsdauer hängt von der ausgewählten Versicherungsgesellschaft ab und unterscheidet sich teilweise erheblich. Nach dem Ablauf ist bei den Versicherungen die Beantragung einer neuen eVB-Nummer möglich.

Dieser Artikel aus der Kategorie AUTOMOBIL wurde von Redaktion am 08.07.2020 veröffentlicht.