ALLRAD-NEWS

2Zwei Jeeps mit Plug-in-Antrieb
mid Groß-Gerau - Mit dem Compass 4xe (links) und dem Renegade 4xe startet Fiat-Tochter Jeep in die Elektrifizierung des Antriebs. FCA
AUTOMOBIL
Rudolf Huber - 10. Juli 2020, 15:02 Uhr AUTOMOBIL

Zwei Jeeps mit Plug-in-Antrieb

Bei Jeep beginnt eine neue Ära: die der Plug-in-Hybride. Mit den Modellen Renegade 4xe und Compass 4xe startet die Fiat-Tochter in die Elektrifizierung des Antriebs. Bestellbar sind die beiden Allradler ab dem 21. Juli 2020.


Bei Jeep beginnt eine neue Ära: die der Plug-in-Hybride. Mit den Modellen Renegade 4xe und Compass 4xe startet die Fiat-Tochter in die Elektrifizierung des Antriebs. Bestellbar sind die beiden Allradler ab dem 21. Juli 2020.

Der Antrieb beider Debütanten besteht aus einem 1,3-Liter-Turbobenziner an der Vorderachse und einem E-Motor über der Hinterachse, der die Hinterräder antreibt. Ein Akku mit einer Kapazität von 11,4 Kilowattstunden sorgt für eine Stromreichweite von bis zu 50 Kilometern, allerdings gemessen nach der wenig praxistauglichen NEFZ-Norm.

Der Verbrenner leistet 130 PS oder 180 PS, in Kombination mit dem 60 PS starken Elektromotor steht eine Systemleistung von 190 oder 240 PS parat. "Der E-Motor allein erzeugt ein Drehmoment von 250 Newtonmetern, der Verbrennungsmotor 270 Newtonmeter", heißt es bei Jeep. Die 4xe-Modelle beschleunigen aus dem Stand in weniger als acht Sekunden auf 100 Kilometer pro Stunde, schaffen rein elektrisch 130 Kilometer pro Stunde und im Hybridbetrieb bis zu 200 Kilometer pro Stunde.

Renegade 4xe und Compass 4xe gibt es jeweils in den drei Ausstattungsvarianten Limited, S und Trailhawk. Die Preise starten bei 37.236 Euro für den Renegade und 41.136 Euro für den Compass mit Doppelantrieb.

Dieser Artikel aus der Kategorie AUTOMOBIL wurde von Rudolf Huber am 10.07.2020, 15:02 Uhr veröffentlicht.