ALLRAD-NEWS

2Aufgefrischt: der Ferrari Portofino M
mid Groß-Gerau - Das passt: Der neue Ferrari Portofino M am malerischen Hafen von Portofino. Ferrari
AUTOMOBIL
Lars Wallerang - 17. September 2020, 12:24 Uhr AUTOMOBIL

Aufgefrischt: der Ferrari Portofino M

Sportlicher Luxus unter italienischem Himmel - dafür steht der Ferrari Portofino M. Jetzt haben die Designer und Ingenieure in Maranello den Lifestyle-Boliden aufgefrischt.


Sportlicher Luxus unter italienischem Himmel - dafür steht der Ferrari Portofino M. Jetzt haben die Designer und Ingenieure in Maranello den Lifestyle-Boliden aufgefrischt. Erstmals in der über 70-jährigen Ferrari-Geschichte fand die Premiere des Wagens ausschließlich online statt.

Derweil ist der Portofino M der erste Ferrari, der nach einer vorübergehenden Firmenschließung infolge der Covid-19-Pandemie präsentiert wird. Technisch ist an dem Modell allerhand neu: Besonders zu erwähnen sind hier der neue Antriebsstrang, das brandneue 8-Gang-Getriebe und der Manettino mit fünf Positionen und einem Race-Modus - ein absolutes Novum für einen Spider GT aus Maranello.

In puncto Powertrain wurde der 3,86-Liter-Motor des Ferrari Portofino M aus der Familie der V8-Turbomotoren, die vier Jahre hintereinander mit dem Titel "International Engine of the Year" ausgezeichnet wurden, optimiert, um jetzt 620 PS bei 7.500 U/min - 20 PS mehr als der Ferrari Portofino - zu liefern.

Das im Vergleich zum vorhergehenden 7-Gang-Getriebe vollständig umgestaltete 8-Gang-Getriebe ist zum ersten Mal in einem Cabrio des Cavallino Rampante eingebaut und basiert auf einer Doppelkupplungs-Architektur im Ölbad mit 20 Prozent weniger Platzbedarf, während das Drehmoment um 35 Prozent erhöht wurde.

Der neue Portofino M beschleunigt in 3,45 Sekunden von 0 auf 100 und in 9,8 Sekunden von 0 auf 200 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 320 km/h. Zu den Preisen äußert sich Ferrari noch nicht.

Dieser Artikel aus der Kategorie AUTOMOBIL wurde von Lars Wallerang am 17.09.2020, 12:24 Uhr veröffentlicht.