MOTOR-EXCLUSIVE

Abarth frischt sein flinkes Quartett auf
mid Groß-Gerau - Frisch aufbereitet: die kleinsten Abarth-Modelle des Jahres 2021. FCA
AUTOMOBIL
Rudolf Huber - 13. Januar 2021, 10:03 Uhr AUTOMOBIL

Abarth frischt sein flinkes Quartett auf

Abarth hat alle Vertreter seiner kleinsten Baureihe fürs Modelljahr 2021 fit gemacht. 595, Turismo, Competizione und Esseesse sind jeweils als Limousine- und Cabrio-Version erhältlich. Die vier Ausstattungsvarianten sind mit einer Leistung von 107 kW/145 PS bis 132 kW/180 PS zu haben, alle Aggregate erfüllen die Abgasnorm Euro 6d final.


Abarth hat alle Vertreter seiner kleinsten Baureihe fürs Modelljahr 2021 fit gemacht. 595, Turismo, Competizione und Esseesse sind jeweils als Limousine- und Cabrio-Version erhältlich. Die vier Ausstattungsvarianten sind mit einer Leistung von 107 kW/145 PS bis 132 kW/180 PS zu haben, alle Aggregate erfüllen die Abgasnorm Euro 6d final.

Die einzelnen Modelle glänzen im neuen Jahr mit aktuellen Infotainment-Angeboten, verbesserter Ausstattung, zum Teil mit neuen Lackierungen und mit frischen Leichtmetallrädern. Die Spitzenversion 595 Esseesse rollt mit neuen Titan-Auspuffendrohren für die Akrapovic-Auspuffanlage und einem neuen Armaturenbrett in nicht-reflektierendem Schwarz an.

"Alle Modelle sind mit polyelliptischen Scheinwerfern und LED-Tagfahrlicht ausgestattet", heißt es bei Abarth. Optional sind auch Bi-Xenon-Scheinwerfer erhältlich. Alle Leistungsstufen des 1.4 T-Jet-Triebwerks verfügen serienmäßig über ein mechanisches Getriebe. Ab der Variante Turismo ist gegen Aufpreis auch das halbautomatische Fünfgang-Schaltgetriebe Abarth Competizione zu haben.

Dieser Artikel aus der Kategorie AUTOMOBIL wurde von Rudolf Huber am 13.01.2021, 10:03 Uhr veröffentlicht.