MOTOR-EXCLUSIVE

Motorrad-Saison: Rücksichtnahme bleibt oberstes Gebot
mid Groß-Gerau - Rücksichtnahme ist gefragt: Bald startet wieder die Motorrad-Saison. Pixabay.com
MOTORRAD
Andreas Reiners - 22. März 2021, 12:03 Uhr MOTORRAD

Motorrad-Saison: Rücksichtnahme bleibt oberstes Gebot

Wenn die Motorrad-Saison losgeht, steigt auch die Gefahr von Unfällen. Unfallexperte Achmed Leser vom TÜV Thüringen warnt deshalb übermütige Zweiradpiloten vor Selbstüberschätzung und riskanter Fahrweise, fordert aber auch Autofahrer zur Vorsicht auf: Gegenseitige Rücksichtnahme bleibt oberstes Gebot.


Wenn die Motorrad-Saison losgeht, steigt auch die Gefahr von Unfällen. Unfallexperte Achmed Leser vom TÜV Thüringen warnt deshalb übermütige Zweiradpiloten vor Selbstüberschätzung und riskanter Fahrweise, fordert aber auch Autofahrer zur Vorsicht auf: Gegenseitige Rücksichtnahme bleibt oberstes Gebot.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Corona-Pandemie. Denn das Risiko mit einem Motorrad in einen schweren Unfall verwickelt zu werden ist um ein Vielfaches höher als im Pkw. Vermeidbare Einsätze für Rettungskräfte und Krankhauspersonal sind in Zeiten einer Pandemie ganz und gar nicht wünschenswert.

Wie gefährlich Motorradfahren ist, belegt die aktuelle Verkehrsunfallstatistik. Die Corona-Pandemie hatte zwar insgesamt 2020 einen positiven Einfluss auf das Unfallgeschehen, jedoch werden die Zahlen von Unfallexperten aufgrund des rückläufigen Verkehrsaufkommens als wenig repräsentativ eingeschätzt. So ging auch die Zahl der getöteten Kraftradnutzer um 8,6 Prozent (51 Getötete) zurück. Allerdings ist das Risiko, als Motorradfahrer bei einem Unfall im Straßenverkehr tödlich verletzt zu werden, nach wie vor um ein Vielfaches höher als bei Autofahrern.

Achmed Leser legt Motorradfahrern nahe, behutsam in die Saison zu starten. "Oftmals führen Selbstüberschätzung nach der langen Winterpause oder eine riskante Fahrweise zu folgenschweren Unfällen", so der TÜV-Mann. "Hinzu kommt, dass Motorradfahrer von anderen Verkehrsteilnehmern oftmals schlichtweg übersehen werden - besonders jetzt nach der Winterpause rechnen viele nicht mit den wieder am Straßenverkehr teilnehmenden Motorradfahrern. Entfernungen und Geschwindigkeiten werden hierbei vom Autofahrer oft verkannt", gibt der Unfallexperte zu bedenken.

Er empfiehlt den Zweiradfahrern, sich mit Besonnenheit an das Fahrverhalten ihrer Maschinen heranzutasten. "Das Gefühl für Bremse und Kurvenfahren will nach der langen Pause erst wieder erlernt werden." Schlaglöcher und Straßenschäden seien eine zusätzliche Gefahr für Zweiradpiloten, gerade in schlecht einsehbaren Kurven. Umso wichtiger sei es, den Saisonstart gemächlich anzugehen und den Gasgriff im Zaum zu halten.

Dieser Artikel aus der Kategorie MOTORRAD wurde von Andreas Reiners am 22.03.2021, 12:03 Uhr veröffentlicht.