ALLRAD-NEWS

E-Mobilität: Porsche schaltet den Turbolader ein
mid Groß-gerau - Turbo-Lader: die Ladestation von Porsche am Standort Leipzig. Porsche
NEWS
Rudolf Huber - 19. Februar 2020, 10:26 Uhr NEWS

E-Mobilität: Porsche schaltet den Turbolader ein

Porsche hat in Leipzig einen ganz speziellen Turbolader in Betrieb genommen. Nämlich den leistungsstärksten Schnellladepark Europas, der vollständig mit Strom aus regenerativen Energiequellen betrieben wird. Sein Name: Porsche Turbo Charging.


Porsche hat in Leipzig einen ganz speziellen Turbolader in Betrieb genommen. Nämlich den leistungsstärksten Schnellladepark Europas, der vollständig mit Strom aus regenerativen Energiequellen betrieben wird. Sein Name: Porsche Turbo Charging.

Im Leipziger Kundenzentrum sind ab sofort rund um die Uhr zwölf Gleichstrom-Schnellladesäulen mit bis zu 350 kW und vier Wechselstrom-Ladepunkte mit 22 kW in Betrieb. Sie stünden "für Kunden aller Fahrzeugmarke in der Pilotphase bis Ende März kostenlos zur Verfügung", ist von Porsche zu hören. Danach erfolge die Bezahlung über die gängigen Ladekarten der Mobilitätsanbieter zu den jeweiligen Konditionen.

"Der neue Ladepark am Dreieck zwischen den Autobahnen 9, 14 und 38 bereichert die Ladeinfrastruktur in Mitteldeutschland erheblich", sagt Gerd Rupp, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Leipzig GmbH. Die Gesamtleistung des Ladeparks inklusive sechs interner Schnellladepunkte beträgt sieben Megawatt. Je nach Fahrzeugmodell können in nur fünf Minuten bis zu 100 Kilometer Reichweite geladen werden. Nutzen können die Schnellladefunktion alle Fahrzeuge mit einem sogenannten Combined Charging System-Anschluss. Erreichbar ist der Ladepark am Kundenzentrum über die Besucherpforte in der Porschestraße nahe der Autobahnabfahrt Leipzig-Nord.

Dieser Artikel aus der Kategorie NEWS wurde von Rudolf Huber am 19.02.2020, 10:26 Uhr veröffentlicht.