ALLRAD-NEWS

Mit dem ADAC auf Zeitreise
mid Groß-Gerau - Blickfang: ein originales ADAC-Straßenwachtgespann von 1954. ADAC
OLDTIMER
Ralf Loweg - 25. Februar 2020, 15:13 Uhr OLDTIMER

Mit dem ADAC auf Zeitreise

Der ADAC öffnet seine Schatzkammer. Auf der Retro Classics in Stuttgart dreht der Automobilclub vom 27. Februar bis zum 1. März 2020 kräftig am Rad der Zeit. So finden Liebhaber historischer Fahrzeuge zahlreiche Exponate am ADAC-Stand.


Der ADAC öffnet seine Schatzkammer. Auf der Retro Classics in Stuttgart dreht der Automobilclub vom 27. Februar bis zum 1. März 2020 kräftig am Rad der Zeit. So finden Liebhaber historischer Fahrzeuge zahlreiche Exponate am ADAC-Stand.

Blickfang ist ein tornadoroter Audi Quattro, Baujahr 1988, aus der Sammlung von Audi Tradition. Der Ur-Quattro war unlängst Hauptdarsteller einer Facebook-TV-Werbekampagne für die Gruppe Oldtimer-Netzwerk. Und ein originales ADAC-Straßenwachtgespann (BMW R67/2) aus dem Jahre 1954 gewährt einen Blick in die eigene Fahrzeughistorie des Clubs.

Farbenfrohe Blickfänge sind ein zusammen mit den Lackexperten von Glasurit aufwendig restaurierter Yamaha Zest 50 Motorroller (Baujahr 1996), der einst Titelmotiv der ADAC Motorwelt war, und ein ebenfalls 1996 gebauter VW Polo Harlekin, in der ebenso typisch bunten Lackierung der 1990er Jahre. Ein exotischer Ihle 600 rundet die Zeitreise am Stand des ADAC gebührend ab.

Dieser Artikel aus der Kategorie OLDTIMER wurde von Ralf Loweg am 25.02.2020, 15:13 Uhr veröffentlicht.