MOTOR-EXCLUSIVE

Opel fiebert Tschechien-Rallye entgegen
mid Groß-Gerau - Der ADAC Opel e-Rally Cup präsentiert sich vor internationaler Kulisse. Opel
MOTORSPORT
Andreas Reiners - 24. August 2021, 11:45 Uhr MOTORSPORT

Opel fiebert Tschechien-Rallye entgegen

Opel Motorsport blickt der 'Barum Czech Rally Zlin' gespannt entgegen. Denn der tschechische Lauf zur Rallye-Europameisterschaft vom 27. - 29. August ist für Opel in zweierlei Hinsicht ein Highlight der Rallye-Saison 2021. Zum einen, weil sich der ADAC Opel e-Rally Cup vor internationaler Kulisse präsentiert. Zum anderen, weil der neue Opel Corsa Rally4 seinen ersten internationalen Einsatz absolviert.


Opel Motorsport blickt der "Barum Czech Rally Zlin" gespannt entgegen. Denn der tschechische Lauf zur Rallye-Europameisterschaft vom 27.-29. August ist für Opel in zweierlei Hinsicht ein Highlight der Rallye-Saison 2021. Zum einen, weil sich der ADAC Opel e-Rally Cup vor internationaler Kulisse präsentiert. Zum anderen, weil der neue Opel Corsa Rally4 seinen ersten internationalen Einsatz absolviert.

Opel-Werksfahrer Marijan Griebel (32, Hahnweiler), der Junior-Europameister von 2016 und 2017, wird den neuen 208 PS starken Opel Corsa Rally4 pilotieren. Beifahrer ist Tobias Braun (26, Bückeburg). Und damit ist auch das Ziel der Opel-Besatzung klar: "Die Konkurrenz ist bärenstark, aber dennoch ist es nicht unser Anspruch, einfach nur mitzufahren. Wir wollen das hohe Potenzial des Corsa Rally4 unter Beweis stellen und alles daransetzen, ein Wörtchen um die Spitzenplätze mitzureden", sagt Griebel.

Auf die Cup-Teilnehmer wartet eine besondere Herausforderung. Die schnellen Asphaltpisten stellen höchste Ansprüche an die jungen Teams. Eine Gesamtdistanz von 522,72 Kilometer - davon 12 höchst anspruchsvolle Wertungsprüfungen über 147,33 Kilometer - steht den Besatzungen der Opel Corsa-e Rally an den drei Wettbewerbstagen bevor.

Sportlich ist die Ausgangslage klar: Der Gejagte im ADAC Opel e-Rally Cup heißt Laurent Pellier. Der 26-jährige Franzose weist nach zwei Wertungsläufen mit der Maximalpunktzahl von 80 Zählern eine blütenweiße Weste auf. Sein nächster Verfolger ist Luca Waldherr im Corsa-e Rally von Opel Austria. Die bestplatzierten deutschen Piloten lauern mit Max Reiter und Alexander Kattenbach unmittelbar hinter den beiden Führenden.

Die Teilnehmer des ADAC Opel e-Rally Cup dürfen sich auf eine weitere besondere Herausforderung freuen. Denn mit Yohan Rossel hat sich ein internationaler Topfahrer zu einem Gasteinsatz im Elektro-Cup angesagt. Der 26 jährige Franzose gilt als eines der größten Talente seines Landes.

Dieser Artikel aus der Kategorie MOTORSPORT wurde von Andreas Reiners am 24.08.2021, 11:45 Uhr veröffentlicht.