ALLRAD-NEWS

2BMW schickt den i8 in Rente
mid Groß-Gerau - Auf der Zielgeraden: BMW beendet die Produktion des i8 in Leipzig. BMW
OLDTIMER
Rudolf Huber - 16. Juni 2020, 10:15 Uhr OLDTIMER

BMW schickt den i8 in Rente

Ein automobiler Zeitzeuge geht in den Ruhestand: Im Leipziger BMW-Werk ist jetzt der letzte i8 vom Band gerollt. Der Roadster in kleidsamem Portimao Blau ist für einen Kunden in Deutschland bestimmt und beendet nach exakt 20.500 Exemplaren des Doppelmotor-Sportlers eine Ära.


Ein automobiler Zeitzeuge geht in den Ruhestand: Im Leipziger BMW-Werk ist jetzt der letzte i8 vom Band gerollt. Der Roadster in kleidsamem Portimao Blau ist für einen Kunden in Deutschland bestimmt und beendet nach exakt 20.500 Exemplaren des Doppelmotor-Sportlers eine Ära. Werkleiter Hans-Peter Kemser: "Der Plug-in-Hybrid-Sportwagen verkörpert wie kein anderes Automobil den Aufbruch in die Elektromobilität."

Das Rezept hinter der rund sechs Jahre währenden Erfolgsgeschichte des i8: die gelungene Symbiose aus futuristischem Design und zukunftsweisenden Technologien. "Die Kombination einer Fahrgastzelle aus carbonfaserverstärktem Kunststoff mit einem Aluminium-Chassis war ebenso revolutionär wie das intelligent gesteuerte Zusammenwirken von Verbrennungs- und Elektromotor", heißt es bei BMW.

Ehre, wem Ehre gebührt: Der Antrieb des i8 gewann fünfmal in Folge mindestens einen Titel beim weltweit renommierten "Engine of the Year Award". Sein Fahrzeug-Konzept und seine Technologie wurden unter anderem mit der "Auto Trophy" und der "Green Mobility Trophy" der "Auto Zeitung" und dem "International Paul Pietsch Award" von "auto, motor und sport" ausgezeichnet. Der Titel "World Green Car" ging ebenso an den Plug-in-Hybrid-Sportwagen wie der Klassensieg bei der Wahl der "Allradautos des Jahres".

Dieser Artikel aus der Kategorie OLDTIMER wurde von Rudolf Huber am 16.06.2020, 10:15 Uhr veröffentlicht.