ALLRAD-NEWS

RTL: Vollbremsung in der Formel 1
mid Groß-Gerau - Die Formel 1 ist schon lange kein Fernsehrenner mehr. Zum Saisonende 2020 steigt RTL aus der Königsklasse des Motorsports aus. Ferrari
MOTORSPORT
Ralf Loweg - 22. Juni 2020, 09:57 Uhr MOTORSPORT

RTL: Vollbremsung in der Formel 1

Für RTL steht die Startampel in der Formel 1 schon bald auf Rot. Mit dem Ende der Saison 2020 wird der Fernsehsender das Thema Formel 1 zu den Akten legen. Grund für den Ausstieg sei der immer größere Wettbewerb um die TV-Rechte, teilt RTL mit.


Für RTL steht die Startampel in der Formel 1 schon bald auf Rot. Mit dem Ende der Saison 2020 wird der Fernsehsender das Thema Formel 1 zu den Akten legen. Grund für den Ausstieg sei der immer größere Wettbewerb um die TV-Rechte, teilt RTL mit. Aber auch die Einschaltquoten lassen immer mehr zu wünschen übrig.

Seit 1991 wird die Formel 1 exklusiv von RTL ausgestrahlt. In den drei folgenden Jahrzehnten schrieben die Formel 1 und der TV-Sender eine Erfolgsgeschichte. Vor allem der siebenmalige Weltmeister Michael Schumacher verhalf dem Sender zu traumhaften Einschaltquoten.

Doch damit ist es jetzt vorbei. "Der Wettbewerb um die TV-Rechte hat sich verändert, den Markt teils überhitzt und damit den durchaus ambitionierten, dennoch wirtschaftlich vertretbaren Rahmen verlassen, den wir uns gesteckt haben", sagt RTL-Geschäftsführer Jörg Graf. Und wie soll es weitergehen? "Wir werden uns mit aller Kraft, Leidenschaft und Freude auf den Fußball als TV-Sportart Nummer 1 und unser vor kurzem neu erworbenes Rechtepaket konzentrieren", so Graf.

RTL-Sportchef Manfred Loppe ergänzt: "Wir haben die Formel 1 über drei Jahrzehnte mit großer Liebe und Leidenschaft sowie beherzter Innovations- und Investitionsbereitschaft übertragen. Die reichweitenstärksten und emotionalsten, unvergessenen Momente der Königsklasse im Rennsport bleiben für immer mit RTL verbunden."

Dieser Artikel aus der Kategorie MOTORSPORT wurde von Ralf Loweg am 22.06.2020, 09:57 Uhr veröffentlicht.