MOTOR-EXCLUSIVE

4Der will kuscheln: Citroen C4
mid Groß-Gerau - Mit seiner speziellen Optik will der Citroen C4 in der Kompaktklasse wildern. Stellantis
AUTOMOBIL
Solveig Grewe - 6. Mai 2022, 16:44 Uhr AUTOMOBIL

Der will kuscheln: Citroen C4

In der hart umkämpften Kompaktklasse müssen Automodelle besonders überzeugen, um sich aus der Masse hervorzutun. Mit der dritten Generation des Citroen C4, die seit 2020 auf dem Markt ist, wollen die Franzosen markentypisch mit Originalität punkten und nicht nur den Golf alt aussehen lassen. Ob das gelingen kann, hat der Motor-Informations-Dienst (mid) getestet.


In der hart umkämpften Kompaktklasse müssen Automodelle besonders überzeugen, um sich aus der Masse hervorzutun. Mit der dritten Generation des Citroen C4, die seit 2020 auf dem Markt ist, wollen die Franzosen markentypisch mit Originalität punkten und nicht nur den Golf alt aussehen lassen. Ob das gelingen kann, hat der Motor-Informations-Dienst (mid) getestet.

Bieder sind andere. Die bullige Front des Karamellbraunen Citroen C4, seine auffälligen Leuchteinheiten, ein deutlich abgesenktes Dach und die markante Kunststoffbeplankung rundum ziehen schnell Blicke auf sich. Ganz offensichtlich gefällt die Mischung aus schnittiger Schräghecklimousine und rustikalem SUV, alles vorzeigbar verteilt auf einer Länge von 4,35 Metern.

Der Einstieg in den auf der Common Modular Platform von PSA aufbauenden Kompakten gelingt wie bei einem SUV vorne wie hinten bequem. Die Sitzhöhe passt, doch die coupeartig abfallende Dachlinie mit den schmalen Fenstern beschränkt nicht nur die Aussicht für die Hinterbänkler, sondern auch für die Kopffreiheit größerer Passagiere bedingt dieses Design Abstriche. Dafür finden sie zumindest für ihre Knie annehmbar bemessenen Platz vor.

Wie es sich für einen Citroen gehört, strahlt der C4 durch seine sichtbar mit Sorgfalt verarbeiteten Materialien eine Art behagliche Wohnlichkeit aus. Das eingebaute besonders weiche Gestühl in der ersten Reihe und eine an ein Sofa erinnernde Bank hinten laden zum Kuscheln ein. Das muss man mögen. Es gibt eine ganze Menge praktischer Ablagen und als pfiffiges Extra eine Schublade vor dem Beifahrer, in der sich ein Tablet befestigen lässt.

Neben diesen 39 Litern Stauraum vorne warten hinten dann reisetaugliche, aber nicht unbedingt überragende 380 Liter Volumen für das Gepäck der Passagiere. Nach dem Umklappen der Rücksitzlehnen sind es hinter der nicht allzu hohen Ladekante dann bis zu 1.225 Liter. Ein doppelter Ladeboden (samt Kellerfach) sorgt für eine ebene Ladefläche.

Der 131 PS starke Dreizylinder Benziner mit 1.199 ccm Hubraum unter der Motorhaube des französischen Crossover-Coupes wirkt bei niedrigen Drehzahlen hier und da etwas unkultiviert, erst bei höheren Touren schnurrt er schwungvoller. Dann untermalt vom typischen, aber nicht störendem Schnarren, kann das kleine Aggregat den 1,35 Tonner innerhalb von 10,2 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 bringen, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 210 km/h.

Im Zusammenspiel mit der im Testwagen verbauten und sanft schaltenden Achtgang-Automatik genehmigte sich der C4 allerdings im Schnitt knapp sieben Liter Super auf 100 Kilometer. In der Stadt und auf der Autobahn war der Verbrauch nochmals höher. Kein Zuckerschlecken angesichts der derzeitigen Spritpreise; aber Citroen bietet ja auch Elektro- oder Dieselmodelle des C4 an.

Zum Genießen hingegen lädt in dem Fünftürer das Kuschel-Fahrwerk. Ein exzellenter Federungskomfort zählte bei Citroen schon immer zum guten Ton, auch der C4 wartet mit der sogenannten Advanced Comfort Federung bei Bedarf mit einem quasi Schwebemodus auf. Eine spezielle Kombination aus Federn, Dämpfern und hydraulischen Anschlägen spricht umgehend auf Unebenheiten an und schwingt sie sanft und nachdrücklich weg, ohne das Fahrzeug gleich zur Sänfte werden zu lassen.

Preislich ruft Citroen für den C4 in der niedrigsten Ausstattungslinie Live Pack 22.790 Euro auf. Die "Shine" - Version mit glanzgedrehten 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, dunkel getönten Heck- und Seitenscheiben und einem Lederlenkrad kostet ab 29.710 Euro. Mit an Bord sind dafür unter anderem die Advanced Comfort Federung, die kuscheligen Advanced Comfort Sitze, das Drive-Assist-Paket mit unter anderem einem Fernlichtassistenten, der aktiven Geschwindigkeitsregelung mit Stopp-&Go Funktion, einem Tote-Winkel-Assistenten, eine Einparkhilfe vorne und hinten inklusive Rückfahrkamera mit Top-Rear-Vision und seitlichen Parksensoren. In der Reihe zwei gibt es dann Mittelarmlehnen, auch eine Skiklappe ist im Preis inbegriffen. Das beheizbare Lenkrad gibt es aber leider nur für die Elektroversion.

Solveig Grewe / mid

Technische Daten Citroen C4 Pure Tech 130 S&S EAT8 Shine:

- Länge, Breite, Höhe: 4,35 / 1,80 / 1,52 Meter

- Motor: Dreizylinder Benziner

- Hubraum: 1.199 ccm

- Leistung: 96 kW/131 PS

- maximales Drehmoment: 230 Nm

- Getriebe: 8-Gang-Automatik

- Beschleunigung: 0 - 100 km/h in 10,2 s

- Höchstgeschwindigkeit: 210 km/h

- Normverbrauch (WLTP): 4,8 Liter / 100 km

- CO2-Emissionen: 110 g/km

- Preis: ab 29.710 Euro

Dieser Artikel aus der Kategorie AUTOMOBIL wurde von Solveig Grewe am 06.05.2022, 16:44 Uhr veröffentlicht.