MOTOR-EXCLUSIVE

2E-MTB Wilier Urta Hybrid - Federleichtes Fully
Mit dem Urta Hybrid bietet Wilier ein sehr schlankes und zudem leichtes E-MTB an Foto: Wilier Triestina
Pedelec
Mario Hommen/SP-X - 19. Oktober 2022, 10:12 Uhr Pedelec

E-MTB Wilier Urta Hybrid - Federleichtes Fully

Mit E-Antrieb gerüstete Mountainbikes sind in den letzten Jahren immer mächtiger und schwerer geworden. Manche sehen fast wie Motorrad-Enduros aus. Es gibt aber auch schlanke und leichte Alternativen.

Soll ein Mountainbike Vollfederung und E-Antrieb bieten, steigt das Gewicht meist auf über 20 Kilogramm. Mit dem Urta Hybrid bietet Wilier, ein italienischer Zweiradhersteller mit langer Tradition im Rennradbau, nun ein unter 16 Kilogramm leichtes E-Fully mit viel Drehmoment und Akkukapazität.

Das Urta Hybrid sieht gar nicht wie ein E-MTB aus, denn das Unterrohr bleibt trotz eingebautem Akku schlank. Auch der Mittelmotor ist im Carbon-Rahmen eingebettet. Möglich macht die optisch unscheinbare Integration der kompakte Ride-60-Antrieb von Fazua. Der stellt 60 Newtonmeter bereit und unterstützt mit einer 430 Wh großen Batterie vor allem bei Uphill-Fahrten. Optional gibt es eine 210 Wh große Zusatzbatterie für die Montage am Unterrohr, mit der die Gesamtkapazität auf 640 Wh wächst.

Das Bike ist mit einem RockShox-Fahrwerk mit vorne und hinten jeweils 12 Zentimeter Federweg ausgestattet. In der 7.000 Euro teuren Einstiegsversion bietet es eine 1x12-XT-Kettenschaltung, hydraulische Scheibenbremsen von Shimano, eine Remote-Teleskop-Sattelstütze, ANT+ Bluetooth-Konnektivität und einen USB-C-Anschluss. Gegen Aufpreis werden Varianten mit höherwertigen Schaltungen und Fahrwerkskomponenten angeboten. Das zweithöchste Ausstattungsniveau für 8.200 Euro bietet noch eine Lenkervorbau-Einheit aus Carbon, die 150 Gramm Gewicht einsparen soll.

Dieser Artikel aus der Kategorie Pedelec wurde von Mario Hommen/SP-X am 19.10.2022, 10:12 Uhr veröffentlicht.