ALLRAD-NEWS

3Toyota GR Yaris: Starke Vorfahren
mid Groß-Gerau - Der Toyota GR Yaris kommt auf 261 PS. Toyota
OLDTIMER
Andreas Reiners - 11. August 2020, 14:18 Uhr OLDTIMER

Toyota GR Yaris: Starke Vorfahren

Als zweites von Toyota Gazoo Racing entwickeltes Fahrzeug bringt der neue Toyota GR Yaris Motorsporterfahrungen auf die Straße. Aus 1,6 Litern entwickelt der Dreizylinder mit kugelgelagertem Turbolader 192 kW/261 PS. Die Wurzeln des jüngsten Toyota-Sportlers reichen bis ins Jahr 1965 zurück.


Als zweites von Toyota Gazoo Racing entwickeltes Fahrzeug bringt der neue Toyota GR Yaris Motorsporterfahrungen auf die Straße. Aus 1,6 Litern entwickelt der Dreizylinder mit kugelgelagertem Turbolader 192 kW/261 PS. Die Wurzeln des jüngsten Toyota-Sportlers reichen bis ins Jahr 1965 zurück. Damals machte der 2000GT den Anfang, als erster japanischer Technologieträger und Weltrekordhalter für Rennstrecke und Straße.

Während der 2000GT noch in Kooperation mit dem Spezialisten Yamaha gebaut wurde, ist heute das Forschungs- und Entwicklungszentrum der in Köln-Marsdorf beheimateten Toyota Gazoo Racing Europe GmbH (TGR-E) verantwortlich für die globalen Motorsportaktivitäten des japanischen Automobilkonzerns.

Das Konzept aus starkem Reihen-Sechszylinder und klassischem Hinterradantrieb gab der 2000GT weiter an den 1978 vorgestellten und seitdem in fünf Generationen gebauten Toyota Supra. Der Supra (A80) wiederum inspirierte die Entwicklung des aktuellen GR Supra.

Die frühen Supra waren vom Mittelklasse-Sportler Toyota Celica abgeleitet, dem mit 4,1 Millionen Einheiten meistverkauften asiatischen Sportcoupe. Er wurde von 1970 bis 2007 in sieben Generationen aufgelegt und war auch im Motorsport erfolgreich. So verbuchte der Celica GT-Four in den Jahren 1992 bis 1994 drei WRC-Fahrer-Weltmeisterschaften und zwei WM-Titel in der Herstellerwertung.

Aber auch das meistverkaufte Auto der Welt, der Toyota Corolla, zeigte sich frühzeitig von einer extrem dynamischen Seite. Er bekam sportliche Verwandte, die sich als feste Größe im Drift- und Rallyesport etablierten. Dazu zählt die verzweigte Familie des 1983 eingeführten Corolla Coupe (AE86) mit eigens entwickeltem Hinterradantrieb.

Ob wie in Deutschland als Corolla Coupe GT oder auf anderen Märkten als Trueno und Levin, der liebevoll Hachi-Roku - japanisch für "8-6" - genannte Sportler ist bis heute Kult. Sie ist vielschichtig, die Geschichte der Gewinnertypen von Toyota, die gemeinsam technische Entwicklungen vorantreiben. Fortsetzung folgt, dafür steht heute Toyota Gazoo Racing.

Dieser Artikel aus der Kategorie OLDTIMER wurde von Andreas Reiners am 11.08.2020, 14:18 Uhr veröffentlicht.