MOTOR-EXCLUSIVE

3Alfa Romeo Junior Veloce: Topmodell mit 280 PS
mid Groß-Gerau - Mehr Potenz für den kleinen italienischen Vollzeitstromer. Alfa Romeo / Stellantis
AUTOMOBIL
Solveig Grewe - 20. Juni 2024, 10:42 Uhr AUTOMOBIL

Alfa Romeo Junior Veloce: Topmodell mit 280 PS

Alfa Romeo kündigt für den vollelektrischen Romeo Junior noch vor seinem Debüt eine Version mit 207 kW /280 PS an. Nach Abschluss der dynamischen Tests konnte das Entwicklungsteam die deutliche Steigerung zu den bisher kommunizierten 177 kW/240 PS bestätigen.


Alfa Romeo kündigt für den vollelektrischen Romeo Junior noch vor seinem Debüt eine Version mit 207 kW /280 PS an. Nach Abschluss der dynamischen Tests konnte das Entwicklungsteam die deutliche Steigerung zu den bisher kommunizierten 177 kW/240 PS bestätigen.

Der erstmals für Alfa Romeo verwendete und neu entwickelte Elektromotor leistet in dem kleinen SUV ein maximales Drehmoment von 345 Newtonmetern. Damit hat man den Junior Veloce auf das Leistungsniveau der Veloce Varianten von Giulia (Benzinmotor), Stelvio (Benzinmotor) und Tonale (Plug-in-Hybrid) angehoben, die ebenfalls jeweils 207 kW/280 PS leisten.

Neben dem 280-PS Motor haben die Italiener dem Junior Veloce eine sehr direkt übersetzte Lenkung spendiert und das Fahrwerk um 25 Millimeter tiefer gelegt, Verstärkte Stabilisatoren an Vorder- und Hinterachse sollen die Seitenneigung der Karosserie in schnell durchfahrenen Kurven reduzieren.

Die 20-Zoll-Leichtmetallfelgen sind mit Reifen ausgerüstet, deren Eigenschaften die speziellen Anforderungen von Elektrofahrzeugen erfüllen. Bei Bedarf wird der Junior Veloce wird mit einer Sportbremsanlage entschleunigt, die an der Vorderachse Scheiben mit 380 Millimetern Durchmesser sowie Vierkolben-Monobloc-Bremssättel aufweist. Ein Torsen-Differenzial soll die Bodenhaftung der Reifen auch bei hoher Leistungsabforderung auf rutschigem Untergrund optimieren.

Entwickelt und getestet wurde der neue Alfa Romeo Junior Veloce in Balocco. Auf dem Alfa Romeo Testgelände, etwa in der Mitte zwischen den norditalienischen Metropolen Turin und Mailand gelegen, testet Alfa Romeo seit 1963 unter hoher Geheimhaltung sowohl Rennwagen als auch Serienmodelle.

Dieser Artikel aus der Kategorie AUTOMOBIL wurde von Solveig Grewe am 20.06.2024, 10:42 Uhr veröffentlicht.