MOTOR-EXCLUSIVE

Die Krönung der Schnee-Könige
mid Groß-Gerau - Drift-Könige: Im dichten Schneetreiben drehen die Rallye-Profis mächtig am Rad. Hyundai
MOTORSPORT
Ralf Loweg - 7. Dezember 2020, 10:26 Uhr MOTORSPORT

Die Krönung der Schnee-Könige

Regen, Schnee, Matsch und Eis verlangten den Rallye-Profis beim Saisonfinale der Weltmeisterschaft 2020 in Monza alles ab. Umso größer war die Freude bei Hyundai. Denn das in Alzenau beheimatete Team gewann zum zweiten Mal in Folge den Herstellertitel in der FIA World Rally Championship (WRC).


Regen, Schnee, Matsch und Eis verlangten den Rallye-Profis beim Saisonfinale der Weltmeisterschaft 2020 in Monza alles ab. Umso größer war die Freude bei Hyundai. Denn das in Alzenau in Unterfranken beheimatete Team gewann zum zweiten Mal in Folge den Herstellertitel in der FIA World Rally Championship (WRC).

Ein zweiter Platz von Ott Tänak/Martin Järveoja vor ihren Teamkollegen Dani Sordo/Carlos del Barrio brachte die Titelentscheidung. Nach sieben Rallyes wurde Hyundai mit fünf Punkten Vorsprung vor dem Team Toyota Gazoo Racing Hersteller-Weltmeister und krönte eine erfolgreiche Saison, in deren Verlauf das Team drei Siege, elf Podestplätze und zwei Doppelsiege gefeiert hatte.

"Was für eine Rallye, um die Saison zu beenden! Das war ein spannendes und passendes Finale, das uns bis zur Power Stage alles abverlangt hat", sagt der Präsident der Hyundai Motorsport GmbH, Scott Noh. "Wir bei Hyundai Motorsport fühlen uns geehrt, diese Saison an der Spitze der Hersteller-Wertung zu beenden. Das Ergebnis ist ein weiterer wichtiger Meilenstein für die Hyundai Motor Company, und besonders ergreifend, wenn man bedenkt, was wir alle in diesem Jahr erlebt haben.

Einen Erfolg für Hyundai gab es auch in der WRC3-Kategorie: Der Finne Jari Huttunen sicherte sich mit einem i20 R5 in Monza den Weltmeistertitel. Zusammen mit Beifahrer Mikko Lukka hatte der 26 Jahre alte Schützling von Ex-Weltmeister Marcus Grönholm bei zwei der sieben WRC-Rallyes die WRC3-Wertung gewonnen. Beim Saisonfinale reichte dem finnischen Duo ein dritter Platz in der Klasse zum Titelgewinn.

Dieser Artikel aus der Kategorie MOTORSPORT wurde von Ralf Loweg am 07.12.2020, 10:26 Uhr veröffentlicht.